Fahrprüfung einfacher als normale Fahrstunde?

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das hängt ganz davon ab wie man sich selbst unter Prüfungsdruck verhält.

Von der Fahrstrecke her und den alltäglichen Situationen her ist die Fahrprüfung nicht schwerer, unter Umständen sogar einfacher als die meisten (gerade die letzten) Fahrstunden, in denen man für den Ernstfall übt.

Die fremde Person im Wagen, kritische Blicke und Anmerkungen zu Fehlern die man schwerer wiegt als sie tatsächlich gemeint waren, können für manche die Prüfung aber zur Tortur machen. Es ist eindeutig mehr der psychische Druck der bei der Prüfung eine Rolle spielt.

Wenn man nicht allzu nervös ist, ist es eigentlich ganz leicht. Wichtig ist, dass du, wenn der Fahrlehrer nichts sagt, du geradeaus fahren sollst. Ständiges fragen kommt da nie gut an.

Nein, das Gefühl hatte ich nicht... , es kommt ja die Aufregung, Konzentration etc. dazu. Und es hängt von deinem Prüfer ab, ob er mit dem Pflichtprogramm (Ein/Ausparken, Wenden. rechts vor links etc. ) zufrieden ist. Oder er zieht es in die Länge. Hängt aber da auch von deinem Fahrstil ab.

Was möchtest Du wissen?