Fahrprüfung (Auto) - Was kommt dran?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

naja er fragt höchstens ganz einfache sachen, die jeder wissen sollte: wo geht der warnblinker an, zeig mir mal wo das kühlwasser, scheibenwischwasser, bremsflüssigkeit, öleinfüller, lichtmaschine etc. ist. also nix großes. vlt noch was zu den reifen, worauf du bei den winterreifen achten musst (geschwindigkeitsindex) etc. da brauchst du dir keine sorgen machen.

ich glaube eine prüfung geht so um die 90 min +/- inklusive einparken und co. je nach laune des prüfers auch autobahn, anfahren am berg etc. die meisten gurken aber einfach durch die stadt und nehmen auch mal die eine oder andere große kreuzung mit. einfach ruhig bleiben, genau gucken und so fahren, wie du es gelernt hast ^^. stell dir einfach vor, du nimmst hinten nur n kumpel mit ;).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da musst dir da keine Sorgen machen. Der fragt normalerweise nur Dinge, die du bei der theoretischen Prüfung eh lernen musst und daher auch schon weißt. Das sind so banale Dinge wie "Wo füllt man das Waschwasser nach" oder "Wie misst man den Ölstand" usw.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Bodomaus30
29.11.2013, 18:30

Beides haben wir nie gemacht. Also in der allerersten Theoriestunde haben wir das auf nem Bild gesehen, seid dem nie wieder :x Und das ist so ca 3 Monate her

0

Hast du denn keine Unterlagen von deinem Fahrlehrer bekommen?

Jeder Prüfer stellt andere Fragen - woher sollen wir wissen, welche auf dich zukommen werden?

Bei mir hat er nur flüchtig gefragt, weil wir spät dran waren. Über die Reifen usw.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Bodomaus30
29.11.2013, 18:31

Ich hab ein Buch, aber da steht nix über Ölstand oder Wasser oder so. Über die Reifen nur ein wenig, also Profiltiefe und was man überprüfen kann. Luftdruck zb, aber wie hoch der sein muss, steht da nicht drinnen

0

Was möchtest Du wissen?