Fahrlerher ist immer schlecht gelaunt -wie reagieren?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Der hat wohl seinen Beruf falsch gewählt. Ich meine: Du bist ja dort, um von ihm zu lernen. Ohne Dich, bzw. Anfängern, die nicht fahren können, hätte er gar keinen Job. Dazu ist er ja da, um Anfängern das richtige Fahren beizubringen. Was will der eigentlich?

Jedenfalls hat Alsterstern ganz recht. Frag zuerst in der Fahrschule nach einem anderen Lehrer, bevor Du erwägst, die Fahrschule zu wechseln.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Rede mal mit der Fahrschule, vllt. kannst du zu einem anderen Fahrlehrer. Führerschein  machen soll zwar in erster Linie dir das fahren beibringen (und das ist manchmal halt auch weniger lustig), aber dennoch darfst du weder angeschriehen noch irgendwie angemotzt / runtergemacht werden. Er muss auf deine Fehler hinweisen, aber das kann man auch im normalen Ton tun. Wenn es zwischen euch nicht klappt oder du vor jedem möglichen Fehler Angst bekommst, dann kannst du eh nur schlecht etwas lernen...

Leider gibt es unter den Fahrlehrern und vor allem auch den Prüfern teilweise welche, die es ihren Schülern schlicht nicht gönnen oder Anforderungen stellen, denen man nur schwer bis gar nicht gerecht werden kann. Soll jetzt nicht heißen, jeder Prüfer, der mal nen Schüler durchfliegen lässt wäre so, aber manche übertreiben es halt schon...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn es nicht möglich ist zu einem anderen Fahrlehrer dieser Fahrschule zu wechseln, oder dein jetziger gar der Inhaber ist bleibt dir nur eines. 

Fahrschule wechseln, ehe du vollkommen verunsichert wirst. 

Wenn du jedes mal Angst hast etwas falsch zu machen dann wirst du immer verkrampfter und das führt letztendlich zu noch mehr Fehlern. 

So ein Fahrlehrer der solches verhalten an den Tag legt ist eine Schande für diesen Berufsstand. Aber ich denke genau das spiegelt auch wieder warum so viele Fahranfänger später so massive Probleme haben und vollkommen unsicher durch die Gegend fahren. Eigentlich müsste man diesen Fahrlehrer bei dem Dachverband der Fahrlehrer melden. Die haben bestimmt für solche Situationen das Notwendige Wörtchen im Koffer für ihn.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Darf ich mal fragen warum alles stets und ständig Spaß machen muss ? Fehlt dir die Ernsthaftigkeit ?

Vieleicht ist der Fahrlehrer nicht geeignet, vieleicht hast du auch zu hohe Ansprüche. So ein Auto ist kein Spielzeug. Damit kannst du Menschen schwer verletzen. Vieleicht hat der Fahrlehrer auch recht. Von uns war keiner dabei.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gibt es da nur einen Fahrlehrer? Sonst mal in der Fahrschule fragen, ob Du wechseln kannst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wechsle die Fahrschule wenn der Fahrlehrer dir den Spass verdirbt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ich kenne das von einen Kollegen der dss selbe hatte wurde zusammen geschriehen ist an der Ampel ausgestiegen und hat dann auch die Fahrschule dort abgebrochen und hat gewechselt tue es für dich selbst glaube mir das wird dir helfen...mir hat das sau viel Spaß gemacht da ich so einen korrekten Lehrer hatte :) Viel Erfolg !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn die Chemie nicht stimmt, wechseln. Denn Angst behindert das Lernen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Rede mit der Leitung der Fahrschule, der wird doch nicht der einzige Fahrlehrer dort sein. Du sollst dort keinen Spaß haben sondern etwas lernen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HeyMrMrGreen
14.12.2015, 22:10

Ich hatte Spaß und finde das gehört dazu das man beim lernen Spaß hat...

1

Verlange einen anderen. Wenn du mit dem nicht klar kommst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?