Fahrlehrer wird unsachlich!

4 Antworten

Entweder du fragst in der Fahrschule ob du einen anderen Fahrlehrer haben kannst oder du drückst die eine Stunde noch durch. Fahrschule wechseln so kurz vor der Prüfung macht wirklich wenig Sinn.

Der Mann hatte wahrscheinlich einen schlechten Tag oder irgendwer ist ihm über die Leber gelaufen. Nimm das nicht persönlich. Hat nichts mit Dir zu tun. Vergib ihm, geh gut gelaunt zur nächsten Fahrstunde, begrüß ihn freundlich und wahrscheinlich ist alles gut. Wenn nicht, kannst Du Dir immer noch Gedanken machen.

Hallo CuteJellybaby,

Ich kann dich einerseits verstehen, ich denke ja mal dass du noch nicht so alt bist. Allerdings war es deine letzte Fahrstunde wo du dir nichts mehr erlauben kannst. Denn bald ist deine Prüfung.

Grundsätzlich darf er alles, außer dich belästigen. Er ist der Fahrlehrer, und sein Wort ist Gesetz. Halte dich einfach immer an dass was er dir sagt. Generell war es bei meiner Prüfung auch so, als ich in der Stadt wo 50 war, knapp über 40 gefahren bin, dass der Prüfer gemeckert hatte, dass ich den Verkehr behindern würde.

Nur jetzt musst du die Sicht deines Fahrausbilders mal ansehen. Er wird bezahlt, nicht für die Anzahl der Fahrstunden, sondern für die Anzahl der Fahrschüler die er hat, und bekommt eine dicke Provision, wenn einer seiner Fahrschüler beim ersten Mal die Prüfung besteht. Und genau dass möchte er na klar erreichen.

Vielleicht geht es ihm genauso wie dir, zurzeit auch nicht gut. Hat evtl auch noch finanzielle Probleme. Je nachdem wie du dich mit ihm verstanden hast, würde ich ihn nochmal drauf ansprechen. Oder entweder du machst einfach in Ruhe deine Prüfung und siehst ihn dann nie wieder.

Fahrlehrer erwartet zu viel von mir?

Hey, wie schon oben steht mach ich derzeit meinen Führerschein und hab bis jetzt an die 8 Fahrstunden (Theorie schon komplett). Das Problem ist aber, dass ich manchmal das Gefühl hab dass mein Fahrlehrer zu viel von mir erwartet. Ich hatte die 8 Stunden immer im Doppelpack, bin also quasi 'erst' vier Mal gefahren, und bin deshalb immer noch ziemlich nervös vor jeder Fahrstunde. Mein Lehrer scheint das aber nicht wirklich ernst zu nehmen und reagiert dann bei kleineren Fehlern schon so, als würde ich bald meine Prüfung machen. Das Radio läuft mittlerweile auch schon nebenbei, und er redet mit mir auch öfters über Nachrichten etc. Ich weiß, dass er mich damit auch mal absichtlich unter Druck setzen bzw. ablenken will, aber das macht mich einfach noch recht nervös. Er meint zwar, dass ich für meine Ängstlichkeit erstaunlich gut fahren und einparken kann, aber ich würde mir einfach wünschen dass ich in meiner Geschwindigkeit lernen könnte und nicht schon voll 0 auf 100 gehen.

Hat jemand Tipps, wie ich das meinem Fahrlehrer zeigen kann?

...zur Frage

Fahrlehrer Wechsel die dritte innerhalb von 1/2 Jahren?

Hallo ihr lieben,

Ich bin jetzt schon 1 1/2 Jahre an meinem Führerschein dran. AG von privaten Gründen hatte ich am Anfang ein paar Monate ausgesetzt weil es nicht anders ging,dann durch meinen Job wo ich nicht immer flexibel sein kann & durch Fahrlehrer Wechsel. Mit meinem ersten Fahrlehrer war es eine Katastrophe, kam mit ihm nicht zurecht. Es hatte zwischenmenschlich nicht funktioniert & die Art des Unterrichts während der Stunde hatte mich nur mehr verängstigt als das es mir geholfen hat. Der zweite Fahrlehrer war einfach spitze aber dieser fällt jetzt länger aus. Seit ein paar Tagen habe ich einen neuen, sprich wieder anderes Auto (Kupplung anders,Auto Einstellungen ebenso & kein Gefühl für das Auto)neuer Fahrlehrer & seit nem Monat nicht gefahren & natürlich ging alles schief was nur schief gehen konnte. Bin jetzt dadurch leider wieder etwas verängstigt zu fahren da ich mir vorkomme wieder von neu starten zu müssen... Zumal ich endlich Prüfung machen möchte.

...zur Frage

Nach der Fahrstunde weinen?

Hi, ich hatte gestern meine letzte Fahrstunde mit meinem Fahrlehrer gehabt .Versteh mich mit ihm echt gut. Und ab jetzt werde ich mit den Fahrschulinhaber fahren bis zur Prüfung. Weil mein Fahrlehrer wo ich gestern mit gefahren bin, nicht das macht. Ich war gestern so traurig nach der Fahrstunde weil ich jetzt einfach nicht mehr mit ihm fahren werde und musste auch weinen zuhause. Er war und ist einfach der beste Fahrlehrer. Ist es normal, das man weint und traurig ist , dass man jetzt nicht mehr mit ihm fährt ?
Bitte nur ernst gemeinte Antworten.

...zur Frage

Fahrlehrer hat mich verar***?

Ich hatte gestern mega Kopfweh UND eine Fahrstunde die ich als Doppelstunde (90 Minuten,Sonderfahrt,Autobahn) fahren musste, allerdings war mir so schlecht ,dass ich nicht lang fahren wollte. Mein Fahrlehrer akzeptierte dies und meinte dann machen wir halt früher Schluss. So...Er kam mich um 11:40 Uhr ca abholen und um 12:40-12:50 Uhr waren wir wieder zurück. Eine Doppelstunde (90 min) kostet 86€ bei ihm. Er hat mir das Geld trotzdem abgerechnet obwohl ich (wie ich erst spät bemerkte) nur ca 60 Minuten gefahren bin. Ohne dass ich es bemerkt habe hat er mich übern Tisch gezogen? Ich mein 30 Minuten, da kann ich noch eine Fahrstunde damit machen!! Was soll ich denn jetzt tun ? Ich bin krass verwirrt über meine Dummheit gestern.

...zur Frage

Fahrschule: Soll ich bergab mit getretener Kupplung fahren, damit mein Auto nicht zu schnell wird?

Hi Leute :)

Mache grad meinen Führerschein und bin in meiner letzten Fahrstunde nen ziemlich steilen Berg an eine Kreuzung heruntergefahren. Das war mega unübersichtlich da und ich war deswegen ziemlich gestresst und mein Fahrlehrer musste mir mit Kupplung und Bremse usw. helfen. (War meine 2. Fahrstunde)

Leider hab ich durch die ganze Aufregung vergessen, wie ich mich beim bergab fahren verhalten soll und bis zur nächsten Fahrstunde ist es noch ein bisschen hin, bis ich meinen Lehrer fragen kann und mir brennt diese Frage sehr unter den Nägeln :D

Wie muss ich mich beim bergab fahren verhalten? Kleiner Gang, das ist klar. Aber wenn ich da herunterfahre, soll ich die Kupplung treten und gleichzeitig bremsen oder nur bremsen, aber bereit zum herunterschalten sein?

Wäre super, wenn mir jemand helfen kann.

LG :)

...zur Frage

Ist es ok den Fahrlehrer zu wechseln?

Ich hatte gestern meine erste Fahrstunde und ich weiß, dass es vielleicht etwas voreilig ist, ich werde es auch noch einmal mit ihm probieren, aber: der Fahrlehrer ist sehr neu an der Fahrschule, ich hatte eigentlich einen anderen Fahrlehrer erwartet, mit dem ich von Anfang an fahren wollte. Gestern ging sehr viel schief, ich musste ab Anfang alles selber machen und wir sind direkt teilweise 90 km/h gefahren, was mich total überfordert hat. Das hab ich dem Fahrlehrer auch gesagt, er war total unfreundlich, wurde immer wieder laut, hat währenddessen gegessen, die Musik total laut gemacht oder telefoniert, aber mir nie wirklich gesagt was ich eigentlich machen muss.. nun meine Frage, kann ich den Fahrlehrer ggf wechseln, an wen wende ich mich und welche Begründung nehme ich?
LG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?