Fahrlehrer will dass ich zur Fahrstunde 30 km mit dem Zug fahre,ist das normal?

3 Antworten

Hört sich nicht sehr seriös an, du solltest deinen Anspruch auf Fortführung der Fahrstunden in der jetzigen Fahrschule klar formulieren. Die haben ja scheinbar noch andere Fahrlehrer. Klappt das nicht zu deiner Zufriedenheit, dann wechsle die Fahrschule, aber ohne Anfahrt in eine andere Stadt.

Deine Schilderung lässt einen unzufriedenen Fahrlehrer vermuten und er versucht dich zu einer anderen Fahrschule zu holen, in der er dann wahrscheinlich wieder auftaucht. Sprich mit dem "kranken" Fahrlehrer und frage ihn, ob es sich für dich lohnt, auf seine "Genesung" zu warten, oder es besser ist sich in andere Hände zu begeben.

Der kranke Fahrlehrer wird wohl sagen dass ich mit dem anderen fahren soll und nicht auf ihn warten. Das wäre ja auch in Ordnung, aber nicht mit so einem Fahrlehrer für den ich noch hin und her fahren muss.

0
@AHS0511

Ja, wenn er nicht ehrlich ist, dann wechsle die Fahrschule, wenn es dort keine weiteren guten Fahrlehrer gibt. Du sagst ihm halt auch, die lange Anfahrt ist keine Alternative und du möchtest bei dir im Ort die Ausbildung machen. Aber lass dich nicht auf die lange Bank schieben, also mehrere Wochen warten und dann kommt er vielleicht wirklich nicht wieder.

1

Unbedingt die Fahrschule wechseln. Kaffeepause während deiner Stunde geht auch GAR NICHT, schließlich zahlst Du für jede Minute! Und den Fahrlehrer einfach zu wechseln und zu erwarten, dass Du dann 30 km mit dem Zug fährst ist ein Hinweis darauf, dass Du ihm völlig egal bist. Fahrschulen gibt es doch genügend. Da ist ein bisschen Kundenorientierung schon notwendig, wer das nicht drauf hat, soll halt zumachen.

Andere Fahrschule suchen.

Was möchtest Du wissen?