Fahrlehrer wechseln, wie geht das?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Innerhalb einer Fahrschule sollte das kein Problem sein - sag Deinem bisherigen Fahrlehrer, dass Du jetzt an mehreren Gelegenheiten gemerkt hast, dass Ihr beide nicht so gut miteinander zurechtkommt, wie das sein sollte. Am besten, Du legst Dir ein paar kurz zurückliegende Beispiele zurecht.

Und dann nimm Dir Termine bei dem anderen Fahrlehrer.

Bei Wechseln zwischen zwei Fahrschulen könnte das mit der Anrechenbarkeit bestimmter Pflichtfahrten und eventuellen neuerlichen Gebühren schwierig werden - das ließe sich aber verhandeln.

Es gibt eine Schiedsstelle des Fahrlehrerverbandes - sollte es zu echten Problemen kommen, kannst Du Dich mal an die wenden - die versuchen schon einiges, um ihren Berufsstand aus den negativen Schlagzeilen zu halten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

JungundMuffin 10.03.2014, 14:35

Die Fahrschule hat zum Glück mehr als 12 Lehrer und 5 Standorte...Das Wechseln an sich ist kein Problem..

Ich wollte mich zuerst mit einen anderen Fahrlehrer absprechen, ob mich aufnimmt...Kosten usw sollte es keine geben...Ich hab nur das Problem, dass ich mich nicht wirklich traue meinen Fahrlehrer darauf direkt anzusprechen..

Ich muss meinen jetzigen Fahrlehrer die Termine absagen & neue mit dem anderen vereinbaren, daher weiß ich gar nicht wie ich vorgehen soll...Des Weiteren würde mir als einzig relevantes Beispielt einfallen, nämlich, dass ich mehr Stunden will...

0
bronkhorst 10.03.2014, 19:14
@JungundMuffin

Ja umso besser - innerhalb einer Fahrschule sollte das doch kein Problem sein.

Sprich das mit dem Fahrlehrer ab, der Dich übernehmen soll und sag die bereits vereinbarten Termine mit dem alten Fahrlehrer so rechtzeitig ab (ist ja vermutlich im Vertrag oder den AGB geregelt), dass Du sie nicht trotzdem bezahlen musst.

In einer Dienstleistungsgesellschaft könntest Du Dich durchaus auch mal über einen unfreundlichen Fahrlehrer beschweren - wenn Du das lieber nicht willst und Frieden haben willst, sag halt etwas neutraler, dass das zwischen Euch halt nicht so funktioniert, wie es soll.

Ich könnte mir vorstellen, dass eine Fahrschule auch ganz gerne mal erfährt, welche Fahrlehrer zufriedene Schüler haben und welche nicht - hab also keine Angst.

0

Du kannst den Fahrlehrer ohne Probleme innerhalb der Fahrschule wechseln...du kannst ihm ja ganz offen sagen, dass du mit ihm nicht so zu recht kommst etc und dies am Besten an konkreten Beispielen belegen...denk daran, DU bist der Kunde und sollst zufrieden sein...also werden die da auch keinen Aufstand machen :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Abmelden und Dir ne neue suchen die kleiner ist und sympathisch ist . Sag einfach Du meldest dich ab . der Wechsel geht schnell über die Bühne Rechnung zahlen was noch aussteht und dann zur andern . Kein Großes Um den heißen Brei sag Ihm was los ist und PUNKT er muß dich gehen lassen .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?