Fahrlehrer und deren Führerschein

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Da ich selbst -fahrlehrerin bin, denke ich diese Frage beantworten zu können. Sobald der Fahrlehrer seine Fahrerlaubnis verliert, darf er weder praktischen noch theoretischen Unterricht geben. Es verhält sich auch so, dass wenn sich der Fahrleher auch nur einen Punkt in Flensburg einfängt er an der Führerscheinstelle antanzen muss und dazu Stellung abgeben muss, warum IHM sowas passieren kann. Vorbildfunktion usw. Es liegt dann im Ermessen des Stelle den Fahrlehrer mit einer Ermahnung davon kommen zu lassen oder ob ihm das Amt für eine Zeitlang die Fahrlehrerlaubnis sperrt. Darf dann also nur noch privat rumfahren aber nicht mehr schulen solange die Spere verhängt ist. Zur Frage warum ein FL alle Führerscheinklassen braucht auch wenn er nur Kl BE unterrichten will, wird davon ausgegangen, dass man sich mit der Problematik der unterschiedlichen Verkehrsteilnehmer nur einfühlen kann wenn man diese FZG auch selber fahren kann. Für jede einzelne Führerscheinklasse muss der FL auch einen eigenen Fahrlehrerschein machen.

Danke für die sehr ausführliche und verständliche Antwort.
LG Muli

0

Wie soll das denn gehen? Er muss ja im Notfall in dführung eingreifen. Wenn er keinen Führie Fahrzeugerschein hat, kann er zum Arbeitsamt gehen.

Danke

0

nein darf er natürlich nicht weil dann niemand das fahrzeug führt der einen führerschein hat und man darf nunmal in deutschland nur mit führerschein fahren wenn der fahrschullehrer keinen mehr hat müssen die fahrstunden eben von einem anderen fahrlehrer übernommen werden

Danke

0

Fahrstunden - Sonderfahrten zuerst?

Hallo, ich wollte hier mal eine Frage stellen. Ich mache gerade führerschein und habe 12 Fahrstunden hinter mir. Die Sache ist, dass ich schon in der ersten Stunde auf der Landstraße war, was als Übungsstunde zählen soll. Danach musste ich - so wie ich es von meinem Fahrlehrer verstanden habe - mit den Sonderfahrten anfangen (Landstraße, Autobahn und jetzt die Nachtfahrten). Nur mein Fahrlehrer sagt nie deutlich, obwohl ich ihm konkrete Fragen stelle zu den Fahrstunden, was z.B. in den nächsten Fahrstunden machen werden und redet einem drumherum. Da ich bisher von niemandem gehört habe, dass man mit den Sonderfahrten beginnt, wollte ich mal fragen, ob das überhaupt erlaubt ist und ob bei manchen der Ablauf genau so war. Sah das bei jemandem genauso aus?

...zur Frage

Darf mein Fahrlehrer mir in der Autofahrstunde meinen Motorradführerschein wegnehmen?

Ich habe bereits den Führerschein der Klasse A1. Am ende meiner ersten Autofahrstunde habe ich nicht richtig den Vorgang des Linksabbiegens erklähren können. Mein Fahrlehrer hat mir daraufhin angedroht meinen Motorradfüherschein wegzunehmen. Darf er das?

...zur Frage

Führerschein Fahrlehrer hilft beim fahren?

bis wie viel stunden ist es normal das der fahrlehrer beim fahren hilft lenkrad dreht und manchmal gas bremse kupplung nutzt?

...zur Frage

Keine Geduld/Lust mehr für den Führerschein

Ich habe im April letzten Jahres angefangen meinen Führerschein zu machen, habe diese Woche die Theorie bestanden, soweit so gut. Aber irgendwie will dir Praxis nicht klappen. Ich bin jetzt mit 20 Fahrstunden dabei und hab immernoch Probleme mit dem Anfahren usw. ich hab die Geduld und die Lust total verloren! Ganz abgesehen davon, dass ich mit meinem Fahrlehrer nicht klarkomme weil er nur am rummeckern ist und das lass ich mir nicht gefallen, deshalb wechsel ich demnächst den Fahrlehrer. Wie lief euer Führerschein so ab?

...zur Frage

Fahrlehrer innerhalb der Fahrschule wechseln?

Hallo,
ich mache momentan meinen Führerschein. Ich habe schon alle meine Theoriestunden, muss nur noch meine Prüfung machen. Bis jetzt hatte ich 8übungsfahrten(8x45min).
Mein Problem ist das ich mit meinem Fahrlehrer überhaupt nicht zurecht komme. Er ist mir zu grob,unhöfflich und...
Ich komme einfach nicht mit seiner art zurecht. Eigentlich wollte ich von von anfang an einen anderen Fahrlehrer(einen mit dem auch mein Bruder und meine Schwester Fahrstunden hatten.)
Als ich meinen jetzigen Fahrlehrer wegen Fahrstunden gefragt hatte, war er auch nett, doch direkt nach der ersten Fahrstunde mochte ich ihn nicht mehr. Weil er mich angeschnauzt hat, von wegen ich wäre zu ruppig mit der Kupplung( klar bin ich da nicht so gut bei der ersten Fahrstunde, obwohl ich vorher einmal auf dem Verkehrübungsplatz war). Aber ist richtig laut geworden und meinte ich wäre katastrophal mit der Kupplung.
Seid diesem vorfall mag ich ihn nicht mehr. Jetzt ist meine Frage wie kann ich den Fahrlehrer wechseln ohne das ich mit meinem jetzigen Fahrlehrer persönlich deswegen reden muss.(bin sehr schüchtern wegen solchen sachen, kann leuten nicht so gut meine ehrliche meinung sagen.)
Was mache ich jetzt?
Bitte um hilfreiche antworten.
Sorry für diesen langen Text
Danke!!
MfG
Bg

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?