Fahrkosten von zeitarbeitsfirma?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

1. Fahrtkostenerstattung ist in der Regel freiwillig denn der Arbeitnehmer kann sich die Kosten auch über die Steuern holen.

2. Natürlich bekommt man nur die Fahrtkosten, wenn man arbeitet, OMG.

Wir wissen mittlerweile das man ihm die Stunden wo er im Vertrag stehen hat auch bei Krankheitsfall zahlen muss aber wie sieht es mit den fahr kosten aus ?

Lohnfortzahlung ja( wenn er länger als vier Wochen bei der Zeitarbeitsfirma ist), Fahrtkosten nein; es fallen ja keine an!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein er bekommt kein fahrgeld und das mit den Stunden stimmt auch nicht pauschal. 

Oft bekommt man bei der Leiharbeitsfirmen ein Grundstundenlohn der nur Mindestlohn entspricht und dann kommt eine sogenannte Einsatzzulage hinzu. Selbst diese Zulage gibt es nicht im Krankheitsfall. 

Wen ihm rechnerisch Geld durch die Krankheit fehlen würde dann sollte er sich wenn möglich einige Überstunden auszahlen lassen. 

Alle Infos bekommt man aus einer seiner Gehaltsabrechnungen heraus. 

Da ist alles aufgeschlüsselt 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von bibi2808
09.11.2016, 09:30

Oh das wussten wir nicht dann versuchen wir das mit den Überstunden vielleicht zahlen sie uns das dann aus müssen wir schauen vielleicht klappt es vielen dank für ihre Antwort 

0

Fahrtkosten und Auslöse (wenn er denn sonst auf Montage gefahren wäre) werden im Krankheitsfall nicht bezahlt. Das ist der Grund, warum im Krankheitsfall der Lohn niedriger ist. Wenn der AN über 6 Wochen krank geschrieben ist und die Krankenkasse  nur noch 70% des Lohnes zahlt, sieht es ganz eng aus. 

  https://www.absolventa.de/karriereguide/vertragsarten/arbeitsrecht-3-entgeltfortzahlung-im-krankheitsfall

LG und deinem Partner baldige Genesung sowie einen besseren Job.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von bibi2808
09.11.2016, 09:31

Vielen dank für ihre Antwort 

1

Wenn er krankgeschrieben ist, fährt er sicherlich nicht zur Arbeit.

Also ergo auch keine Fahrkosten erstattung.

Und dass im Vertrag steht,  er bekommt die Stunden auch bei einer AU gezahlt, ist schlicht weg ein Farce, denn dass er Anspruch auf Entgeltfortzahlung bei einer AU hat, ist eindeutig im Entgeltfortzahlungsgesetz geregelt.

https://www.gesetze-im-internet.de/bundesrecht/entgfg/gesamt.pdf

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn er krankgeschrieben ist, fährt er nirgendwo hin, somit entstehen auch keine Fahrkosten, die ersetzt werden müssen. Das ist unabhängig von den Firmen.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Fahrtkosten wofür? Wo fährt er denn hin?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von bibi2808
09.11.2016, 09:21

Meine Frage war ja nur ob sie ihm trotzdem das fahr Geld zahlen müssen oder solange er krank ist es nicht zahlen müssen weil wir uns nicht auskennen und er sonst noch nie krank war 

0

Was möchtest Du wissen?