Fahrkartenkontrolleure mit Handschellen und Schlagstöcken?

7 Antworten

Leider ist die Gewaltbereitschaft bei vielen Menschen sehr hoch geworden. Dadurch gab es schon viele gefährliche Situationen  für Kontrolleure. Es ist also zum Selbstschutz für die Kontrolleure wichtig und angemessen.

Wenn jemand eine Straftat begangen hat darf man die Person bis zum eintreffen der Polizei festhalten. Das darf übrigens jeder.

Mit Schlagstöcken darf er sich verteidigen, wenn er angegriffen wird derart, dass Gefahr für seine Gesundheit oder sein Leben besteht. (Es wäre ja nicht einzusehen, dass sich Fahrkartenkontrolleure abstechen lassen müssen, wie leider des öfteren schon passiert.)

Gemäß StPO § 127 darf jeder jemanden festhalten, der bei einer Straftat auf frischer Tat ertappt wird. (Hier ginge es um die Straftat "Erschleichen von Leistungen", § 165a StGB)

3

Ok das leuchtet mir ein. Vielen Dank!

0

ja, tust du

in Notwehr darf sich jeder mit allem möglichen verteidigen, dafür die stöcke

und du darfst dir unbekannte Straftäter festsetzen, bis die Identität geklärt ist, dafür die Handschellen

läuft doch

3

Kaum vorstellbar, dass ich als nicht Vollstreckungsbeamte jemanden Handschellen anlege.

0
16
@JUGUY2017

doch, wenn er flüchten will, kann man das schon machen

kollegen hatten sie einfach in einen raum gesperrt, bis die Polizei kam

bei was anderem

0
63

in Notwehr darf sich jeder mit allem möglichen verteidigen, dafür die stöcke

Allerdings darf nicht jeder einen Schlagstock mit sich führen. § 42a Waffengesetz verbietet das nämlich.

https://www.gesetze-im-internet.de/waffg_2002/__42a.html

0
63
@DarkSkiller2002

Ich lach dann mal später.^^

§ 42a WaffG stellt im übrigen insofern eine Ausnahme dar, als nicht nur Waffen sondern auch Werkzeuge unter das Führungsverbot fallen.

0
16
@PatrickLassan

sie müssen das haben, das ist ihr job

so wie Waldarbeiter Äxte führen müssen

sie nehmen die stöcke, schlagen auf die schienen und erkennen so Bruchstellen

du musst mal bissel kreativer werden, du bist auch kein buchhalter

0

Bahn Sparpreis tricksen?

Hallo. Ich werde demnächst mit dem Zug von Günzburg nach Stuttgart fahren. Hierbei wären die Sparpeise des Fernferkehrs günstiger als der Nahverkehr. Auf den Fernverkehr gibt es allerdings eine Zugbindung und ich bin mir noch nicht sicher zu welcher Uhrzeit ich zurückfahren werde. Da im Sparpreis allerdings ein Fernverkehrszug enthalten sein muss und Nahverkehrszüge nicht bindend sind hab ich mir gedacht, dass ich ein Sparticket von Stuttgart nach Augsburg kaufe (selber Preis), hierbei von Stuttgart nach Günzburg mit dem Nahverkehr fahre und ich in GZ dann auf einen IC nach Augsburg umsteige (Diesen Zug werde ich natürlich nicht nutzen, er steht nur auf dem Ticket damit ich den Sparpreis bekomme). Verstehe ich es dann richtig, dass ich die Rückfahrt von Stuttgart nach Günzburg mit den Nahverkehrszügen frei wählen kann (Nach Angaben der Bahn ist der Vor- und Nachlauf von Zügen das Nahverkehrs bei Sparangeboten nicht bindend).

Herzliche Grüße und danke für alle kompetenten Antworten.

LG

...zur Frage

Mit 'falschem' Ticket beim Bahn fahren erwischt, jedoch wurde es nicht eingezogen. Bleibt es bei den 60€ strafe oder kann es zusätzlich zur Anzeige kommen?

Ich wurde mit einem Mitarbeiterticket erwischt, welches ich nicht berechtigt war zu benutzen. Da die Mutter meines Freundes bei der deutschen Bahn arbeitet hat mein Freund einen dB-Ausweis. Damit kann man ermäßigte Tickets holen. Da man für diese Tickets (ermäßigt und für 50km gültig) keinen Namen eintragen muss hat es bisher immer ohne Kontrollen funktioniert. Heute jedoch wollte eine Schaffnerin einen Ausweis sehen, den ich natürlich nicht vorweisen konnte. Sie hat das Ticket nicht eingezogen, mir aber den erhöhten Fahrpreis von 60€ in Rechnung gestellt und meine Personalien aufgenommen. Natürlich war ihr bewusst, dass ich weiß dass ich nicht dazu berechtigt bin diese Tickets zu nutzen. Kann es zusätzlich zu den 60€ zur Anzeige kommen obwohl sie das Ticket nicht eingezogen hat?

...zur Frage

Beim Schwarzfahren "erwischt" obwohl Mitfahrer Job-Ticket hat und mitnehmen darf? Rechtslage?

Mein Sohn war kürzlich am WE mit einem Freund in Dresden. Sie hatten leider zu viel getrunken und wollten nach Hause. Der Freund meines Sohnes besitzt ein Job-Ticket, welches ihn berechtigt am WE jemanden mitzunehmen. Leider war es ihm in dem Moment nicht bewusst. Mein Sohn wechselte während die Bahn losfuhr bei seinem Freund das Geld und war eben auf dem halben Weg zum Fahrkartenautomat in der Mitte der Bahn, als er kontrolliert wurde. Er war nicht ganz in der Lage zu sprechen, zeigte aber auf den Automaten und sein Kleingeld. Sofort hieß es erwischt, Ausweis, Anzeige. Aufgrund seines Alkoholpegels, war er nicht ganz Herr seiner Sinne und kam der Aufforderung nach. Dann setzte er sich wieder zu seinem Freund, der nun auch kontrolliert wurde. Spätestens da hätten die Kontrolleure ihre Anzeige fallen lassen können, da der Freund mit seinem Ticket jemanden mitnehmen darf und es offensichtlich war, dass die beiden zusammen unterwegs sind. Haben sie aber nicht. Nun im Nachhinein mit klarem Kopf wurde es beiden bewusst. Gibt es da noch die Chance, den Kopf aus der Schlinge zu ziehen? (Rechtsschutzversicherung vorhanden) Ich bitte nur diejenigen zu antworten, die die Rechtslage ganz sicher einschätzen können. Auf Kommentare wie selber Schuld und Alkohol ist ... verzichte ich auch sehr gern. Im Übrigen ist mein Sohn volljährig, falls jemanden der erhobene Zeigefinger juckt.

...zur Frage

Unterlassen trotz fehlender Handlungsmöglichkeit?

Nochmal eine letzte Frage zum Fall und zwar:

B arbeitet bei der Bahn und schließt dort die Schranken. Terrorist T verspricht B nun Geld, wenn dieser die Schranken nicht schließt. B will dieses Angebot annehmen aber auch die rechtlichen Konsequenzen nicht tragen, also kettet er sich mit Handschellen zu denen er keinen Schlüssel besitzt an ein Rohr, so das er bei der Einfahrt des Zugs tatsächlich nicht in der Lage ist die Schranke zu betätigen. Durch den Unfall kommt O mit tödlichen Verletzungen ins Krankenhaus. Nun wird B zu Totschlag durch Unterlassen vorgeworfen, dieser erwidert jedoch, dass er physisch nicht in der Lage war seine Handlungsmöglichkeit zu nutzen. Was ist davon zu halten?

...zur Frage

Seniorentarife auch für andere Rentner

Wenn man einen Rentenausweis besitzt, aber kein Senior ist, sondern erwerbsunfähig, kann man dann die Seniorentarife (z.B. Deutsche Bahn, Schwimmbad, Kino usw.) nutzen, oder muss man dafür wirklich entsprechend alt sein?

In den Bedingungen steht häufig nur drin, dass man einen Rentenausweis haben muss - der Tarif nennt sich aber "senior".

...zur Frage

Wann kommt mein Kumpel aus der U-Haft?

Letzten Samstag auf einem Fest hat sich mein Kumpel mit seiner Freundin heftig gestritten. Sie hat ihn die ganze zeit beleidigt und ihn eingeschlagen als sie ihn mit einem Bierglas erwischt hat ist er umgekippt und sie hat auf ihn eingetreten alle haben nur zugeschaut, als mein Kumpel wieder aufgestanden ist hat er ihre arme festgehalten damit sie ihn nicht mehr schlagen kann. Nachdem er sie Festgehalten hat, hat sie um Hilfe gerufen und die Polizei hat ihn dann noch einmal verprügelt mit ihren Schlagstöcken und ihn Blut überströmt in Handschellen abgeführt. Dabei hat er nur ihre Arme festgehalten, weil er nicht mehr geschlagen werden wollte.

Seit dieser Aktion ist er in Untersuchungshaft. Wann wird er wieder entlassen?Verstehe auch nicht genau warum er als Opfer in U- Haft ist und der Täter auf freien Fuß ist.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?