Fahrkartenkontrolle, Automat nahm keine Scheine Sollen wir zahlen?

... komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Laut Beförderungbedingung muss der Reisender das Geld abgezählt bereit halten,

Mach einfach ein Einspruch , Sachverhalt, Zeugen, mit Uhrzeit/ Datum und Automatennummer und sende diesen Einspruch per Einschreiben oder bringe es persönlich vorbei> beim Kundencenter ein.

Dann wird dir dem entsprechend eine Antwort / bzw. Kulanzangebot gegeben......

Die Kontrollöre stellen nur die Tatsache fest , dasss du nicht im Besitz einer gültigen Fahrkarten warst, alles andere wird dann dem entsprechend beim Kundencenter/ Fahrpreisnacherbung entschieden.....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ich würde das auch nicht einfach so hinnehmen. Mir ist es auch schon passiert,dass der Fahrkartenautomat kaputt war. Bin dann ohne ticket eingestiegen und habe direkt einen Kontrolleur gesucht um bei ihm ein Ticket zu kaufen. Also das ist das was man normalerweise tun muss wenn der Automat nicht geht. Habt ihr das gemacht ? Wenn der Kontrolleur erst später zu gestiegen ist könnt ihr ja auch nichts dafür. Ich würde den Rat des "netten" Kontrolleurs annehmen und deutlich machen warum ich nicht zahlen möchte. Zur Not könnt ihr ja mal mit euren Eltern oder so reden, Erwachsenen wird ja meistens mehr Gehör geschenkt als Jugendlichen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schwierige Situation, weil theoretisch ja sonst alle Fahrgäste diese Story erzählen könnten. Ihr könnt es probieren, aber die Aussicht auf Erfolg ist eher gering, glaube ich.

Besser, man hat immer genügend Münzen dabei, im Falle, dass die Scheine nicht angenommen werden.

Gerade jetzt, wo die Strafen und Kontrollen erhöht wurden überall :-(

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ihr seid dummerweise verpflichtet das Fahrgeld möglichst passend dabei zu haben. Automaten wechseln, wenn überhaupt nur bis zum nächsten Schein, d.h. eine Preisstufe max. 5.--- € Schein. Daher ist das Vorgehen der Kontrolle rechtlich ok. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"... aus Gründen, die nicht in seiner Verantwortung liegen".

Ausreichendes Kleingeld zu haben, liegt aber in der Verantwortung des Fahrgastes.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es wäre eure Verantwortung gewesen euch unverzüglich bei einem Zuständigen zu melden. Nicht erst wenn ihr kontrolliert werdet...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von noname68
30.04.2016, 12:37

wo kannst du denn heute in einer u-, s- oder straßenbahn einen fahrer ansprechen, wenn man z.b. am ende des zuges in einem geschlossenen wagen sitzt? man merkt sich die relevanten details und geht sachlich und streßfrei gegen solche pannen an. gut ist es, wenn man zeugen hat oder die vergeblichen versuche mit der handy-kamera filmt.

0

Ich verstehe deine Aufregung nicht, Du bist Bahn gefahren, hattest kein Ticket und sollst jetzt Bußgeld zahlen. Klingt für mich rechtens.

Wieso du keinen Fahrschein gezogen hast spielt keine Rolle. Du hattest keinen, bist aber trotzdem gefahren und erwischt worden. Bedeutet Bußgeld.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SuzyHizer
30.04.2016, 12:42

Stimmt so nicht. Ich wohne auf dem Land weisst du wie oft hier der einzige Automat am Bahnsteig kaputt ist ? Soll ich dann die 40 km in die Stadt laufen weil ich ja kein Ticket kaufen konnte?

0

Ihr müsst bezahlen, ihr müsst vor Reise antritt sicher stellen dass ihr gültige Tickets einlösen könnt. Das heißt bevor die Bahn da ist oder bei dem Automaten passendes Kleingeld dabei haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Furzer
30.04.2016, 12:41

Stimmt, oder man trifft einen Schaffner im Zug, aber das ist heute recht selten.

0

Gab es keinen Schalter, an den man persönlich die Tickets mit Scheinen bezahlen kann? Gab es keinen anderen Automaten, war dies der einzige? Konntet ihr nicht mit EC- oder Scheckkarte bezahlen?

Wenn es der einzige Automat war und kein Schalter, dann kann man nachweisen lassen vom zuständigen Bahnhof, dass der Automat defekt war und man keine Möglichkeit hatte.

Dass man Euch Absicht unterstellt mit "Märchen" usw. ist aber wirklich frech, auch wenn es keine Beleidigung ist.

Sowas dürfen Kontrolleure nicht äußern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sonnenstrahl24
30.04.2016, 12:38

Es war der einzige Automat an der Station. Er war aber nicht defekt, sondern nahm nur Münzen

0

Ja das kenne ich.. In diesem Fall sollte man es beim aussteigen kaufen Tipp: beim
Nächsten mal den Fahrer darauf ansprechen und ein Foto machen das er keine Scheine angenommen hat.
Ich habe es immer bezahlt denke ich kommt auch nicht davon ohne dieses zu tun.
Ein Versuch ist es wert

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ihr hättet dem Kontrolleur sagen müssen, daß das Fahrkartengerät nicht reagiert. Ihr hättet mit Ihm zu dem Gerät gehen müss daß er sich selbst davon hätte überzeugen können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sonnenstrahl24
01.05.2016, 09:51

Haben wir ja, aber er meinte der Automat im Zug wäre in Duisburg immer aus.

0

Was möchtest Du wissen?