Fahrgemeinschaft bei Auswärtstätigkeit/Fortbildung

1 Antwort

Bei Auswärtstätigkeiten kommt nicht die Pendlerpauschale zum Ansatz, sondern es können (bzw. müssen) die tatsächlichen Kosten zum Abzug gebracht werden.

Es kommt darauf an, ob du der Fahrer warst oder nicht. Wenn du nur Mitfahrer warst, bekommst du gar keine 30 Cent pro Kilometer, da dir als Mitfahrer auch keine tatsächlichen Aufwendungen entstanden sind und nur diese abzugsfähig sind. Du bekommst nur 30 Cent pro Kilometer bis zum Treffpunkt.

Wenn du der Fahrer warst, kannst du für Hin- und Rückweg 30 Cent pro Kilometer und pro Mitfahrer noch einmal je 2 Cent pro Kilometer, bei denen der Mitfahrer mitgefahren ist, abziehen.

Frage zur Versteuerung einer Fahrzeugpauschale

Hallo,

In meinem Arbeitsvertrag bekomme ich zu meinem Grundgehalt eine sog. Fahrzeugpauschale. Zusätzlich bekomme ich je gefahrenen km mit meinem privaten Pkw 0,30 Cent.

Ich nutze für meine Außendiensttätigkeiten also meinen privaten Pkw.

Wie sieht das nun mit der Steuer aus? Sind die 0,30 Cent netto oder muessen diese versteuert werden? Wie sieht es da auch mit meiner mtl. Fahrzeugpauschale aus - muss diese versteuert werden?

Grüße

...zur Frage

5 Monate Auswärtstätigkeit - Spesen?

Hallo zusammen,

ich arbeite in einer Spedition in München. Lebe aber auf dem Land.

Da aber bei einer Zweigstelle in Düsseldorf ein Kollege in Elternzeit geht wurde ich gefragt ob ich mir vorstellen könnte das Team in Düsseldorf für 5 Monate zu unterstützen. Ich bin seit 2 Monaten ausgelernt. Zugesagt habe ich schon.

Meine Frage ist, ob ich für diese Auswärtstätigkeit einen Pauschalbetrag an Spesen pro Tag erhalte (24,-), bzw. ob ich mich im Internet richtig informiert habe.

Meiner Auffassung nach gibt es eine 3 Monatsgrenze bei Auswärtstätigkeiten. In dieser Zeit werden Spesen gezahlt. Bei der Zeit darüber ist der Arbeitgeber nicht dazu verpflichtet.

Vielleicht kann mir dazu jemand genaueres erzählen/erklären. Bzw. vlt. hat jemand bereits Erfahrungen in dem Bereich gesammelt.

Ich möchte mich einfach nur richtig informieren bevor ich meinen Arbeitgeber auf dieses Thema anspreche.

Vielen Dank schon mal im Voraus

...zur Frage

Erstattung der Fahrtkosten bei Vorstellungsgespräch - 30 Cent pro km für die Hin- UND Rückfahrt?

Unternehmen sind ja verpflichtet die Fahrtkosten zu erstatten (Paragraf 670 BGB).

Aber wie viel müssen Sie erstatten? 30 Cent pro km für die Hin- UND Rückfahrt? Oder bekommt man nur für eine der beiden Fahrten die 30 Cent?

...zur Frage

Flugkosten oder Entfernungspauschale als Fortbildungskosten absetzen?

Ich habe in einer Fortbildung, in einem Seminar teilgenommen.

Darf ich die Kilometer-Pauschale von [0,30€ x 640 km] für hin- und zurück anwenden, oder muss ich statt der Kilometer-Pauschale mein Flugticket absetzen (80€ für hin- und zurück)?

...zur Frage

Fahrkostenpauschale bei 45 km

Ich habe seit 1.7. einen neuen Job zu dem ich einfache Fahrt 45 km zu fahren habe. Habe jetzt nachgelesen, dass ich bei der Steuererklärung das dann angeben kann. Mit 0,30 Cent pro km. Wären dann bei 250 Arbeitstagen im Jahr 3375 €. Wie hoch wäre denn die Steuerersparnis, wenn ich mir die km als Freibetrag eintragen lasse? Kann ich das einfach durch 12 teilen? Dankeschön

...zur Frage

Reisekosten bei Montagetätigkeit in Steuererklärung

Hallo, in meiner Lohnsteuerbescheinigung ist ein nicht ganz niedriger Betrag an steuerfreien Zuschüssen bei Auswärtstätigkeit eingetragen. Dadurch hätte ich eine recht hohe Steuernachzahlung zu erwarten, es sei denn ich habe Nachweise meiner Reisen, die ich dann als Reisekosten geltend machen könnte, was wiederum die Nachzahlung mindert. Leider habe ich nicht eine einzige Reisekostenabrechnung, was daran liegt, dass ich in Montage tätig war. Wie kann ich das also trotzdem beim Finanzamt anrechnen lassen ? Danke schon mal vorab.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?