Fahrgelderstattung vom Staat

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Das Finanzamt zahlt keine Fahrtkostenerstattung. Du kannst Dir einen Steuerfreibetrag auf Deine Lohnsteuerkarte eintragen lassen, sofern der Arbeitnehmer-Pauschbetrag von 920 € pro Jahr.durch die Fahrkostenpauschale von 30 Cent pro km überschritten wird.. Ich befürchte jedoch, dass das nicht viel bringen wird, da Du als Auszubildender wahrscheinlich so schon keine Lohnsteuer zahlst.

http://de.wikipedia.org/wiki/Entfernungspauschale

Es ist keine Frage des Verdiensthöhe, einen Lohnstseuerjahresausgleich zu beantragen :-)

Sämtliche Ausbildungskosten und auch Fahrtkosten kannst du dann als Werbungskosten geltend machen.

Die Fahrt zur BS zahlt der AG eh nicht, zum Betrieb nur einfach, wenn überhaupt.

G imager761

Anaxabia 11.07.2011, 16:47

Aber als Azubi bezahlt man keine Lohnsteuer, daher dürfte man ja nix zurückbekommen, wenn man nix eingezahlt hat :)

0
Leon97531 11.07.2011, 17:00

Sämtliche Ausbildungskosten und auch Fahrtkosten kannst du dann als Werbungskosten geltend machen

Dies kann er nur wenn er mehr als 8.004,-€ im Jahr verdient, darunter zahlt er keine Steuern, und kann dann auch nichts von nicht gezahlten Steuern zurückbekommen.
Verdient er 8010,-€ zahlt er für 6,- € Steuern, und kann auf die Steuern der 6,- welche etwa 2,- € ausmachen Werbungskosten geltend machen, die Chancen stehen dann gut die gezahlten 2,- € erstattet zu bekommen ;-)

0

Die Frage ist unpräziese, zwei km sind auch schon mehrere. Ausserdem sind in den Lohnsteuertabellen ab/für 2011 bereits Werbungskosten, dazu zählen Fahrtkosten, schon 1000 € einggerechnet. Sonst müsstest Du bereits für ca. 80 € weniger Ausbildungsbeihilfe monatlich schon Steuern bezahlen.

Bei der Agentur für Arbeit könntest du es versuchen. Das Finanzamt wird dir nichts zahlen, weil du selbst keine Steuern zahlst.

Man bekommt nur etwas wieder, wenn man auch einzahlt. Wenn du unter der Lohnsteuergrenze verdienst, bezahlst du keine Lohnsteuer und demnach kann man auch nichts absetzen... Wer hingegen Lohnsteuer bezahlt kann Kilometer-Pauschale geltend machen...

Ich habe heute von meinen Stadt am 08.07.11 35€ bekommen.Mein Vater hat das bei OVAG(Busfirma) beantragt glaube ich zumindestens.

habe ich kürzlich gehört

Merkwürdig, was man so alles hört.

Die Fahrtkosten kannst Du nur in der Steuererklärung als Werbungskosten angeben.

Du kannst es auf jeden Fall versuchen. Mehr als nein sagen, können die vom Finanzamt nicht.

Kannst du vergessen. Habe ich auch schon versucht. Die zahlen dir gar nix.

Nein nicht Finanzamt sondern Arbeitsamt.(agentur)

jockl 11.07.2011, 16:29

Aber auch nur vielleicht.

0

Nein, das Finanzamt bezahlt das nicht. Vielleicht dein Chef...

Was möchtest Du wissen?