fahrerspesen

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo an alle, das mit den Spesen stimmt nur musst du diese dann erstmal unter Vorlage von drei Monatslohnzetteln bei deine zuständigen Amtsgericht beantragen und das auch per Beschluss des Amtsgerichtes,bei deiner Bank vorlege. Denn bei meinen Freund ist das genauso , dein Insolvenzverwalter sagt Dir das nicht.Da stehst Du allein da mit deine Problemen.Wir haben das gemacht,dann hast du ein geschütztes Arbeitseinkommen von 1416,-Euro.solltest Du mehr Spesen Haben wollen musst Du das auch wieder Benatragen.Oder Du zahlst Unterhalt das musst Du natürlich auch perGericht beantragen,dann ist dein Pfändungsgrenze hör.Ich hoffe das hilft Euch weiter. Gruss Silvia

Wenn die Spesen mit auf deiner Lohnabrechnung stehen, dann werden sie wohl nur anteilig gepfändet - soweit ich weiß, wird von deinem gesamten Nettoeinkommen nur der pfändbare Anteil einbehalten, und der ist in einer Tabelle offiziell festgelegt.

Meines Wissens wird gepfändet vom Nettoeinkomme lt Tabelle.

Fahrspesen sind Unkosten entschädigung und dürften nicht zum Einkommen gehören!!??

Die Tabelle ist hier:

http://www.pleite-was-nun.info/Content-pid-Lohnpfaendungstabelle-59.html

Was möchtest Du wissen?