Fahrerflucht - wann meldet sich die Polizei?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Die Tat kann solange verfolgt werden, bis die Verfolgungsverjährung eintritt. Die Verjährungsfrist richtet sich nach der Strafdrohung des Gesetzes, dessen Tatbestand die Tat verwirklicht. § 142 StGB ("Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort") sieht eine Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren vor. Demnach beträgt dieVerjährungsfrist für eine solche Tat gemäß § 78 StGB fünf Jahre.

Bei einer Anzeige wegen § 142 StGB reagiert die Polizei in der Regel besonders schnell, da die Gefahr besteht, dass der Täter Spuren beseitigt. Wenn die Polizei nach drei Tagen noch nicht erschienen ist, dann bedeutet das, dass der Besitzer des anderen Fahrzeuges die Tat (noch) nicht angezeigt hat, weil entweder gar kein Schaden entstanden ist oder weil er den Schaden (noch) nicht bemerkt hat. Es kann aber auch sein, dass die Tat zwar angezeigt wurde, dass aber mangels Zeugen oder aufgrund anderer Umstände dein Freund (bisher) nicht als Täter ermittelt werden konnte.

Sei es wie es ist, nach fünf Jahren kann dein Freund jedenfalls aufhören Zittern ...

Alternativ kann er sich auf die Suche nach dem vermeintlich Geschädigten machen, ggf. Schadensersatz leisten und hoffen, dass der andere auf eine Anzeige verzichtet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

da es Zeugen gegeben hat würde die Polizei schon längst bei deinem Freund gewesen sein, keine Sorge, da passiert nichts mehr.

was ich persönlich darüber denke ist egal, hier gilt es die Frage zu beantworten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Polizei meldet sich wenn sie deinen Freund identifiziert hat. Mit den Zeugenaussagen und der Auswertung der Kameras auf dem Parkplatz dauert es manchmal, aber dann greift die Polizei zu. Um dem Vorzubeugen sollte dein Freund das richtige und anständige tun und sich bei der Polizei melden bevor die Polizzei an seine Tür klopft.

Wenn er sich meldet ist es nur ein Fall für die Versicherung, andersherum wird es viel schlimmer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JotEs
06.10.2011, 00:15

Wenn er sich innerhalb von 24 Stunden gemeldet hätte, dann wäre er dennoch wegen einer Straftat verfolgt worden ("Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort, § 142 StGB), allerdings hätte das Gericht dann die Strafe mildern oder ganz auf eine Strafe verzichten können (§ 142 Abs. 4) . Jetzt ist es dazu zu spät. Er kann nur noch hoffen, dass niemand Anzeige erstattet hat bzw. erstatten wird.

Der Anspruch auf Strafmilderung gilt übrigens nur bei Unfällen außerhalb des fließenden Verkehrs, also insbesondere bei einem typischen Parkrempler.

0

wenns keiner gesehen hat ist es eine anzeige gegen unbekannt, ergo schreibt euch auch keiner explizit an. Wurdet ihr gesehen und euer Kennzeichen notiert, geht mit der Anzeige eine Ladung zur Beschuldigtenvernehmung an den Halter.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von new43
05.10.2011, 21:11

Ja es war so ein älteres Paar da aber die haben nur komisch geguckt und sind dann auch weiter gefahren bin mir da nicht so sicher.. aber wie lange kann es denn dauern bis da was von der polizei kommt?

0

wie wollen die ihn denn finden ?!

hat er ne nachricht hinterlassen oder wurde er gesehen ?!

wenn nicht finden die den wahrscheinlich nie

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

.... ich empfehle dem Fragesteller dringend, die verbleibende Zeit mit dem Studium der deutschen Sprache in Wort und Schrift zu nutzen. Ich staune nicht schlecht, dass dermaßen viele Fehler in nur einen Satz passen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

kann man nicht genau sagen kann sein das nach 2 wochen mal was kommt oder soo!! Ist aba scheiße von deinem kolleg der da einfach weggefahren ist ich hoffe das es jemand gesehen hat und anzeige erstattet

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von linuxmaverick
05.10.2011, 21:11

ich auch und dann gibts richtig schön 7 punkte.

0

Was möchtest Du wissen?