Fahrerflucht nachdem an der Unfallstelle ein Streit eskaliert ist?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Der Schaden ist 2-rangig geworden, es bleibt eine Unfallflucht; damit Straftat. Zusätzlich die KV

Sie hat vor Adressangabe den Unfallort verlassen, damit keine Gnade mehr. Höchstens die sofortige Meldung bei der nächsten Wache könnte das aufheben.

Auf der Tankstelle wurde ja sicher das Kennzeichen gefilmt. Daher dürfte es ja kein Problem sein, die unfallflüchtige Fahrerin ausfindig zu machen. Dadurch, dass sie einfach weg gefahren ist, wird sie den Schaden letztlich selbst bezahlen müssen.

Das Kennzeichen habe ich und den Namen auch. Das ist nicht das problem.

0

§ 142
Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort

(1) Ein Unfallbeteiligter, der sich nach einem Unfall im Straßenverkehr vom Unfallort entfernt, bevor er

1. zugunsten der

anderen Unfallbeteiligten und der Geschädigten die Feststellung seiner

Person, seines Fahrzeugs und der Art seiner Beteiligung durch seine

Anwesenheit und durch die Angabe, daß er an dem Unfall beteiligt ist,

ermöglicht hat oder

2. eine nach den Umständen angemessene Zeit gewartet hat, ohne daß jemand bereit war, die Feststellungen zu treffen,

wird mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

*****************************************************************************

Wie du in einer der unteren antworten angegeben hast, hat Dir die Fahrerin doch Ihren Namen und das Kennzeichen gegeben.

Da ihre Identität klar ist und die Beteiligung am Unfallort auch, ist es keine Unfallflucht mehr. Von Einigung steht da nichts. Einigen könnt ihr Euch später vor Gericht.

Was möchtest Du wissen?