Fahrerflucht.. ich brauche eure hilfee?

5 Antworten

Vollkommen egal ob ein Unfall auf einem Privatparkplatz passiert oder auf einem öffentlichen.. Wenn du ein fremdes Auto anfährst, dann nennt man das Fahrerflucht. Wenn du auf einem eigenen Grundstück oder in der Öffentlichkeit deine eigenen Autos anfährst, nur dann ist es keine Fahrerflucht. Beim unerlaubten Entfernen vom Unfallort ist schließlich die Rede von einem "anderen" Unfallbeteiligten.

Sorry, aber die Argumentation Privatgrundstück zählt nicht. Würde man dieser folgen, dürfte ich auf meinem Privatgrundstück auch morden, Cannabis anbauen, schlägern, klauen, usw...

Das wird entweder ein Fahrverbot oder ein Entzug der Fahrerlaubnis, je nachdem inwieweit du vorbestraft bist. Außerdem darfst mit einer geringen Geldstrafe rechnen. Wird aber nichts über 90 Tagessätzen werden. Natürlich auch in Abhängigkeit wie du vorbestraft bist.

 Jedoch weiß ich, dass sich die Polizei in einem Privatparklplatz nicht eimischen darf. Was erwartet mich jetzt bzw. was kann ich tun?

Kleiner Irrtum! Du hast ein Fahrzeug beschädigt und bist abgehauen! Nennt sich "unerlaubtes Entfernen vom Unfallort" und die Polizei mischt sich ein und darf das auch! 

bin ich einfach weggefahren und wollte ihm am Abend bescheid geben.

Wohl vergessen? Denn:

Daraufhin habe ich auch einen Brief von der Polizei erhalten

Das ist nur sehr wenig glaubwürdig!

Brief ist mir auch aufgefallen! Sollte dann ja genug Zeit gehabt haben! 😎

0
@alarm67

Wenn jemand die Anzeige gemacht hat und er seinen Mieter trotzdem abends informiert hat, dann hat er auch einen Brief bekommen. Die Polizei bekommt erstens nicht automatisch mit, dass sich der Täter beim Geschädigten gemeldet hat und zweitens ist § 142 StGB ein Offizialdelikt..

0
@elmundoesloco

Hatte ja keine Gelegenheit am Abend, als ich an dem Tag zurückkam, waren die Beamten bereits da. Das hat alles keine halbe Stunde gedauert, bis die kamen.

0

Da wir uns mit dem Nachbarn gut verstehen, wollte ich ihm am Abend mit meinem Vater bescheid geben. Woher könnte ich denn wissen, dass eine arbeitlose Person mich stalkt und darauf wartet die Polizei anzurufen?

0
@toffifee60


dass eine arbeitlose Person mich stalkt und darauf wartet die Polizei anzurufen?

Ich wollte gerade eine Antwort abgeben,
jetzt denke ich aber das Du meinen Rat nicht mehr brauchst...

Wie kommst Du denn darauf jemanden der pflichtgemäß gehandelt hat [so würde ich es zumindest auch tun] zu diffamieren - gerade Du als jemand der eine Straftat begangen hat?

Wer von Euch beiden hat mehr Ehre?

0
@Crack

Nächstes Mal melde ich auch sofort jemanden, wenn er nicht blinkt.

0
@toffifee60

Du hast ein grundlegendes Problem mit der Einordnung von richtig oder falsch, kann das sein?

Nicht - Blinken ist eine geringfügige OWi.
Du hast eine Straftat begangen - auch wenn Dir das vielleicht nicht bewusst war und Du das am Abend richtig stellen wolltest.

Dazwischen liegen aber Welten!
Dein "arbeitsloser Stalker" hat richtig gehandelt, denn Du hättest ja auch ein Fremder sein können der nie wieder kommt!?
Dann hätte Dein Nachbar seinen Schaden [der ja auch größer gewesen sein könnte] selbst bezahlt. Findest Du das korrekt?

0

Hat dein Mieter denn Strafantrag gestellt? Du kannst mit ihm ja verabreden, dass er von dir direkt nach dem Unfall telefonisch in Kenntnis gesetzt wurde. Dann liegt überhaupt keine Unfallflucht vor. Ich würde mal davon ausgehen, dass die Staatsanwaltschaft da kein allzu großes Verfolgungsinteresse hat.

Was möchtest Du wissen?