Fahrerflucht aus Angst

...komplette Frage anzeigen

16 Antworten

Deine Mutter soll sich schleunigst einen anderen Anwalt suchen! Denn dieser hier ist ja sogar zu blöd um sich selber die Schuhe zu binden!

Auf jeden Fall, sollte ein Strafbefehl kommen, sofort Einspruch einlegen und auf eine Gerichtsverhandlung drängen. Das Verhalten Deiner Mutter ist in diesem Alter absolut nach zu vollziehen, wenn die beiden anderen Frauen auf ihr Auto eingeschlagen haben. Deine Mutter kann das ohne weiteres mit ihrem Alter und der Angst vor einem Angriff begründen!!

Schwierige Situaton, ich verstehe Deine Mutter, allerdings hätte sie bei einem Schaden von 500 € wirklich merken müssen das etwas nicht stimmt. Jetzt liegt das Kind im Brunnen, gut, was nun tun. Der Anwalt soll erstmal die Sache mit dem Gutachten klären . Sie hätte zur Polizei gehen müssen, klar war doch das die Besitzerin das Kennzeichen hat. Warscheinlich wird ihr der Führerschein wirklich abgenommen, bzw sie muß sich ein paar Test unterziehen, könnte schwierig werden in dem Alter, vielleicht gibt sie den FS sogar freiwillig ab, macht einen guten Eindruck und erspart ihr vielleicht vieles. Mit 72 sollte man auf Bus und Bahn umsteigen, sie wird nicht ewig fahren können und das sie nicht sicher fährt , dürfte bewiesen sein. Auf jeden Fall wird teuer werden.

1hoss43 13.08.2009, 16:17

Wenn jeder, der mal einen Parkrempler verursachte, den Lappen abgeben müsste, wären die Strassen absolut Autofrei! Oder denkst Du, das passiert nur den Senioren??

0
Torenti 17.08.2009, 10:57
@1hoss43

Es geht um Fahrerflucht, nicht um einen Parkrempler, wer lesen kann ist klar im Vorteil !

0

Zu den rechtlichen Dingen kann ich mich nicht so recht äußern. Das mit der Unzurechnungsfähigkeit ist aber übertrieben. Sie hätte gleich zur Polizei gehen sollen! Ich möchte Deiner Mama jetzt nicht zu nahe treten, aber im Alter lässt die Konzentrationsfähigkeit nach; und wenn sie nicht merkt dass sie ein anderes Auto angefahren hat ist das schon kritisch. Und es scheint bei 500 Euro kein kleiner Schaden zu sein.

birger72 17.08.2009, 09:23

Heutzutage sind Reparaturen sehr teuer. Daher muss es kein grosser Schaden sein.

0

dann hätte sie zumindest umgehend zur Polizei fahren und Anzeige erstatten müssen. Ein Schaden von 500 Euro ist keine Kleinigkeit.Das einzige was mir einfällt ist, den Anwalt wechseln. Das kostet halt noch zusätzlich Geld. Um den Schadensausgleich kommt sie nicht herum.

das ist echt schwierig. in spanien musst du bis zum 50. lebensjahr alle 10 jahre eine prüfung zwecks tauglichkeit und reaktion machen. ab 50 alle 5 jahre und ab 70 alle 2 jahre. bestehst du die nicht, wird der lappen eingezogen. einerseits finde ich es gut, so werden viele unfälle vermieden, anderseits verstehe ich, dass man im alter auch noch mobil bleiben will und zum teil muss. nicht überall fahren busse oder züge und dann schlepp mal den einkauf wenn de alt bist. was mich ein wenig stört ist euer anwalt. vielleicht wäre ein anderer besser . ich wünsche deiner mutter glück und drück ihr die daumen. vielleicht gehts doch nicht so schlecht aus. kopf hoch !

Gegenanzeige wegen tätlicher Bedrohung hätte schnell erfolgen müssen, auch die Poizei rufen und im Auto warten währe ja eine Möglichkeit gewesen.

Es bleibt eine Fahrerflucht, da wir sie nicht so leicht raukommen. Gibt es Zeugen für das auf das Auto schlagen oder räumt die andere Partei das sogar ein?

Schriftliche entschuldigung wegen dem fehlverhalten an die geschädigten schicken bzw an den anwalt von denen dann bekommt sie den FS schneller wieder und reuhe zeigen zugeben das es ein fehlverhalten war

fahrerflucht ist fahrerflucht, es interresiert keinen wie alt deine mutter ist, aber euer anwalt scheint eine absolute null zu sein, der will nur kohle von einer alten frau ! du kannst dem anwalt aber das mandat entziehen und ihr geht zu einem anderen.

Ein anderes Auto anfahren, ohne es zu bemerken? Sowas gibt es in der Realität nicht und das nimmt ihr auch kein Richter ab.
Aber oftmals ist es die Panik, die suggeriert, dass, was nicht sein darf, auch nicht ist.
Und hier liegt das Problem für die Fahrerflucht.
Es könnte passieren, dass deine Mutter zur MTU muß und dann könnte es böse enden.
Auf gar keinen Fall sollte der Anwalt auf dem Alter rumreiten, um die Strafhöhe zu mildern.

Sie kann es nur so verpacken, dass sie Angst um sich selber hatte, wenn diese Fahrzeugbesitzer auf Ihr Auto eingeschlagen haben. Ich würd da aus Angst auch weg fahren und gleich ab zur Polizei! Sie hätte wohl gleich auch ne Anzeige wegen Bedrohung oder sowas machen müssen, was sagt denn Euer Anwalt?

Ich befürchte, wenn der Lappen einmal weg ist in so einem Alter, dann bleibt er das auch!

ich bin der meinung dass alte menschen nur noch sehr bedingt auto fahren sollten. Bzw. nur nach einer Prüfung. Von daher finde ich das vorgehen des Staatsanwaltes in ordnung. nur das mit dem geld verstehe ich nicht

sorry, daß ich das sagen muss - deine Mum ist selber schuld...es kann mir kein Autofahrer erzählen, daß er es "nicht merkt" wenn er wo anfährt (außer er steht unter Alk/Drogen/Medikamenteneinfluß)wenn sie nicht mehr fähig ist, konzentriert im Verkehr unterwegs zu sein (und das beinhaltet auch die richtigen Reaktionen, wenns mal zu einem kleinen Schaden kommt...)dann ist es für die Allgemeinheit besser, wenn ihr der Deckel (FS) abgenommen wird. Sie kann ja mit einem Aixam, Sulki oder ähnlichen noch immer die Strassen unsicher machen...

Was sie dann in ihrem Alter tun kann? Bus, bahn und Taxi fahren! -Dann wäre die Welt auch ein Stück sicherer und es passieren ihr auch weniger Parkrempler. Schon mal überlegt, dass die Sache mit dem Alter und dem Führerschein vielleicht stimmt und der Staatsanwalt recht hat?

1hoss43 13.08.2009, 16:12

Schon mal bemerkt, daß Personen in diesem Alter wesentlich weniger in Unfälle verwickelt sind, als 20 jährige??

0
Kithara1 13.08.2009, 16:16
@1hoss43

...kommt wahrscheinlich auch daher, daß wesentlich weniger 70+ Jährige mit dem Auto unterwegs sind, als 20 Jährige...tztztz

0
docbde 13.08.2009, 16:16
@1hoss43

Hab mal bei einer Versicherung im bereich Schaden gearbeitet. Liegt wohl daran, dass viele vernünftige ältere Menschen das Auto stehen lassen...

und bei Parkdotzern sind die Alten vorne!

0

einen schaden von 500 euro merkt man, da fährt man nicht unbemerkt weiter .... und wenn man es doch nicht merkt, also in dem alter kann das ja schon vorkommen, aber dann sollte man wohl wirklich nicht mehr auto fahren ....

ja, sie hätte zur polizei gehen sollen, nach dem vorfall und nicht warten bis die anzeige kommt! was sie ohne FS machen soll? bus fahren!

uwe8888 13.08.2009, 16:13

dito, was hat Sie denn geglaubt, daß nix passiert , obwohl Sie abgehauen ist , Angst ist ja eins, aber eine Selbstanzeige bei der Polizei hätte whl das ganze verhindert, merke: Lieber 70 € zahlen, als Lappen weg, sorry für deine Mutter

0

Warum haben die anderen auf ihr Auto eingeschlagen??? Mir hätte das auch Angst gemacht. Das mit dem Geld ist Abzocke, aber der Führerschein ist wohl weg.

Was möchtest Du wissen?