Fahrerflucht Anzeige Gefängniss Rechtslage?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Die für dich wichtigste Frage in diesem Fall ist, ob das Fahrzeug deines Unfallgegners haftpflichtversichert war. Wenn dem so ist, wird die Versicherung deinen Schaden in jedem Fall regulieren. Ob die Versicherung dann im Nachgang vom Unfallverursacher Regress fordert, kann dir eigentlich egal sein.

Es handelt sich hier um ein Offizialdelikt, welches von der Staatsanwaltschaft auch dann verfolgt wird, wenn du die Anzeige zurückziehst. Das heisst, du hast eigentlich gar keinen Einfluss mehr auf den strafrechtlichen Ablauf der Dinge. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MilanS
11.02.2016, 20:24

okay danke also nein das auto war das von seiner freundin und war nicht auf ihn versichert ... deswegen war ich ja beim anwalt .. usw usw 

0

Ja das wäre Erpressung.

Zumal es der Gegenseite nichts bringt wenn du deine zivilrechtliche Klage zurück ziehst. Das verfahren wegen Fahrerflucht würde trotzdem weiterlaufen da dies kein Antragsdelikt ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Bulls44
11.02.2016, 20:11

wieso soll das Impressum sein? Wenn mir jemand mein Spiegel abfährt und mir einen Betrag anbietet zu Regulierungen dann würde ich es annehmen

0
Kommentar von Bulls44
11.02.2016, 20:11

sorry Erpressung wollte ich schreiben. blöde Autokorrektur

0

Auch wenn du deine Anzeige zurückziehst, wird er trotzdem seine Bestrafung nicht entgehen können. Da wären zum einen Fahren ohne gültigen Fahrerlaubnis, Drogenkonsum, und Alkohol am Steuer.

Ich nehme mal stark an dass die Versicherung nicht bezahlen wird, also nicht für deine Schäden aufkommen wird. Von daher kannst du deine Anzeige zurückziehen und ihm einen Betrag nennen der für die Schäden an deinem Fahrzeug ausreichend sind beziehungsweise angemessen sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DerHans
12.02.2016, 13:01

Die KFZ-Versicherung muss trotzdem zahlen, wird aber sowohl vom Fahrer als auch vom Halter die Kosten zurück haben wollen

0

Wenn die Staatsanwaltschaft wegen Fahrerflucht ermittelt. nützt das nichts.

Das ist ein Offizialdelikt und die Staatsanwaltschaft muss auch ohne deine Anzeige weiter ermitteln.

Natürlich darfst du dich von ihm NICHT bestechen lassen. Das wäre dann wahrscheinlich auch noch illegales Geld, das aus einem anderen Verbrechen stammt.

Was hast du dagegen, wenn diese Person abgeschoben wird? 

Verbrecher haben wir gerade genug in Deutschland.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?