Fahrerflucht , Täter bekannt , was sollen wir machen?

7 Antworten

Rede mit dem Halter, sag ihm klipp und klar, dass Lackspuren von seinem Wagen gefunden wurden und dass er seine Versicherungsdaten raus zu geben hat. Ansonsten der Polizei mitteilen, dass ihr den Halter des Wagens ausfindig machen konntet und noch einmal direkt eine Anzeige gegen die Person stellen!

wenn der täter bekannt ist wird er normalerweise vorgeladen. sprich er muss sein auto bei der polizei vorführen. dort wird es von einem verkehrsbeamten auf schäden untersucht und ob die schäden an seinem, zu euren fahrzeug passen. ruf doch mal bei der polizei an und frag ob die noch ermitteln. wenn das ganze jetzt schon 5 wochen her ist kann das auto schon längst verkauft oder repariert sein. dann wird es sowieso schwer im was nachzuweisen. auf alle fälle würd ich mch vom anwalt für verkehrsrech beraten lassen.

Da ihr auch anscheinend sicher seit kann man den Anwalt einschalten um Schadensersatz zu bekommen. Jedoch ist es wichtig das ihr  möglichst viele Beweise habt (fotos etc.) auch vom Verursacher.

Aber im endefekt müsst ihr euch entscheiden was euch wichtiger ist.

Mfg

Kosten Schaden Fahrerflucht?

Kuriose Frage:

Vor ca 1,5Jahren ist jemand beim Einparken an meinem Auto hängen geblieben. Danach ist er weggefahren. Einige Passanten haben das aber beobachtet und sich das Nummernschild gemerkt. Der Lackschaden hätte mich nach Gutachtermeinung ca 800€ gekostet. Da das Auto nur Teilkasko hat, war das für mich nicht realisierbar als Student. Ich habe den Schaden der Polizei gemeldet, welche nach dem Täter fahnden wollte. Seitdem hatte ich über 1Jahr nichts mehr von der Polizei gehört. In der Zwischenzeit habe ich mein Auto mit Preisnachlass aufgrund des Lackschadens verkauft. Nun kommt es aber plötzlich doch zum Gerichtsverfahren, da der Täter ermittelt wurde.
Bekomme ich num die Verlustkosten durch den Verkauf erstattet oder verfällt dies durch die Tatsache des verkauften Autos?

Danke im Voraus :)

...zur Frage

Meine Nachbarn prügeln sich blutig. Polizei macht nichts. Und ich?

... Nachdem ich gesehen habe, wie er ihm auf den Kopf tritt, habe ich die Polizei gerufen. Der Täter und das Opfer sind in der Wohnung des Täters untergetaucht. Als die Polizei kam, haben die die Tür nicht aufgemacht - deshalb sind die Polizisten weg. Jetzt höre ich, wie die sich weiter prügeln und ich habe Angst, dass das Opfer zu viel abbekommt. Es ist unerträglich, was kann ich noch tun?

...zur Frage

Mein Auto wurde in der Nacht beschädigt + Fahrerflucht Nachbarin hat es gesehen wie lange braucht die Polizei?

Hallo, heute Nacht wurde mein Auto beschädigt meine Nachbarin hats gesehen und hat die Polizei verständigt, sie sagt außerdem das 2 Typen von ihrem Haus in das Fahrzeug gestiegen sind wo sie abgeholt hat, weiss jemand von erfahrung wie lang die Polizei braucht um denen ein Hausbesuch zu erstatten und Informationen über den Fahrer und das Fahrzeug zu finden? Wenn die Polizei zulange braucht repariert der Flüchtige sein Schaden einfach, ich hätte jetzt schon gedacht das die sich direkt heute drumm kümmern müssen damit man diesen Hund (Entschuldigung) fasst.

...zur Frage

Was kostet Lackuntersuchung nach Türschlag beim PKW?

Das wird bestimmt von der Polizei übernommen?

Das Auto vom Nachbarn stand 2 Tage dicht neben meinem und es ist neongelb. Jetzt habe ich zwei Türschläge abbekommen und es passte genau von der Entfernung beider Türen. Mein Nachbar sagt aber, dass er das nicht war. Die Autofarbe hat aber sonst niemand. Was soll ich jetzt tun??

Am Lack etwas abkratzen und dann einen Lacktest machen lassen?

Hab ich jetzt die A-Karte, weil ich nicht sofort die Polizei gerufen habe?

...zur Frage

Nach Fahrerflucht Anzeige fallen lassen bzw. nicht aussagen und den Schaden privat klären?

Ich hatte vor ca 1 Monat einen Autounfall, bei dem mein Wagen von einem anderen Wagen gerammt wurde. Dieser fuhr dann ganz normal weiter und reagierte nicht auf meine Zeichen stehenzubleiben. Die Verfolgung endete nach ca 1,5 Stunden, als ein Polizeiauto zur Hilfe kam. Der Fahrer sagte, er habe nichts vom Unfall mitbekommen, um sich später zu verteidigen sagte er, dass ich ihn angefahren habe, was völlig absurd ist. Naja, jetzt habe ich einen Brief von der Polizei erhalten, in dem ich die Chance erhalte als Zeuge gegen den Fahrer auszusagen. Es wird gegen ihn wegen Fahrerflucht ermittelt. Der Schaden an meinem Auto ist kein großer (habe sowieso ein älteres Auto). Ich war noch nicht beim Gutachter aber mein Vater meinte es würden 100-500 Euro für mich rausspringen. Der Fahrer ist auf seinen Führerschein angewiesen, da er als Lieferant einer Bäckerei tätig ist. Ich möchte nicht schuld daran sein, dass er seinen Job verliert (ich habe gelesen, dass man für Fahrerflucht 3-6 Monate Fahrverbot bekommt) und wegen den paar 100 Euros möchte ich nicht, dass ein anderer seinen Job verliert und im schlimmsten Fall nicht mehr seine Familie ernähren kann. Ich habe mich dazu entschieden, nicht auszusagen bei der Polizei bzw. zu sagen, ich hätte es privat mit ihm geklärt und er habe mir versichert, dass er nichts vom Unfall mitbekommen habe, damit er der Strafe entgeht (ich bin der einzige Zeuge in dem Fall) Kann ich es mit seiner Versicherung klären, ohne dass die Polizei weiter ermittelt? Also dass die Polizei das Verfahren gegen ihn einstellt, ich aber trotzdem das Geld für den Schaden erhalte?

...zur Frage

Warum nimmt die Polizei nicht mehrere Täter mit einem Auto mit?

In der Politik redet man immer von Umweltschutz aber die Polizei sind auch Umwelt verschmutzer wenn sie pro Täter ein Auto brauchen. Warim nehmen die nicht mehr Täter mit?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?