Fahrerflucht- danach bei polizei melden- Anzeige?

6 Antworten

Hab ich auch vor 9 Jahren erlebt. Bin in ein parkendes Auto rein aber deftig.

Fahrerflucht und danach bei der Polizei gemeldet die Herren von der Polizei meinten ich wurde auch gesehen und sie wären so oder so bei mir aufgetaucht. ^^ Da ich noch in der Probezeit war Nachschulung, Versicherung zahlt nicht alles selbst bezahlen Schäden und Gerichtkosten, Anwalt, alles in allem knapp 14000€. Da ich damals in der Ausbildung war und ich ein notorischer Sparer bin konnte ich das aus eigener Tasche direkt zahlen.

Jugendsünden..... ^^ seitdem nie mehr auf so eine Idee gekommen.

Es kommt darauf an, ob Du von einem aufmerksamen Zeuge bei der Polizei gemeldet wurdest. Wenn nicht, kannst Du unter Umständen Glück haben. Wenn doch eine Anzeige eines Zeugen eingeht, muss die Polizei diese auch aufnehmen, egal, ob Du Dich schon vorher gemeldet hast oder nicht. Die Anzeige geht zur Staatsanwaltschaft, die Deine Sicht der Dinge erfragt und dann entscheidet, ob du schuldig bist oder ob das Verfahren eingestellt wird. Dass Du Dich bei der Polizei ohne Einwirkung anderer gemeldet hast wird sich sicherlich positiv auf die Entscheidung auswirken.

Du hast ja niemanden verletzt, also den Kopf werden sie wohl dranlassen. ^^

Außerdem gibt es keine gute Alternative, also los - ehrlich währt am längsten. :-)

0

Er hat aber den Unfallort verlassen, ohne sich zu melden und dies ist Fahrerflucht.

0

Fahrerflucht? Anzeige?

Grüs Gott miteinander. Ich schilder euch mal den tathergang: Mädchen stellt Fahrrad neben meinem Auto ab. Fahrrad fällt um. 3 cm Kratzer hinten links. Mädchen geht einfach. Ein Zeuge kannnte sie. Hab nun mit ihr und ihrem Vater telefoniert. Der will mir die Haftpficht nicht sagen, da es nich ihr Fahrrad war, sonder das einer Freundin. Er sieht nicht ein das es um den Verursacher geht, nicht um den Besitzer. Was soll ich tun? Notfalls mit Anzeige aufgrund Fahrerflucht Druck machen? Oder zur Polizei? Danke schonmal

...zur Frage

Seitenspiegel abgefahren + Fahrerflucht, welche Konsequenzen würde es dafür geben?

Meine Freundin ist gestern mit den Auto gefahren, bei Dunkelheit . Sie wollte einen Fahrradfahrer überholen und dabei hat sie den Seitenspiegel des gegenüberliegenden Auto getroffen, es gab einen hörbaren Knall, denn müsste der betroffene Autofahrer gehört haben, sie bekam Panik, aber sie ist sofort am Seitenrand stehen geblieben und hat das Warnblinklicht angeschaltet. Jedoch ist das betroffenen Auto weitergefahren. Meine Freundin hat daraufhin 10-20 Minuten gewartet, jedoch ist das betroffenen Auto nicht zurückgekehrt. Sie hat dann das Plastikgehäuse des Seitenspiegels vom anderen Auto auf der Straße aufgehoben und wartetet nochmal 10-20 Minuten. Als niemand kam, ist sie weggefahren, da sie zur Schule musste. Aber nun im nachhinein hat meine Freundin Gewissensbisse, einerseits hat sie an der Unfallstelle gewartet, aber die Polizei nicht verständigt und ist daraufhin weggefahren. Sie ist bewusst, dass es vollkommen ihre Schuld war, aber das andere Auto ist nicht stehen geblieben. Was soll sie nun tun? Es der Polizei zu verständigen wäre auf der einen Seite, eine Selbstanzeige, denn wenn der Autofahrer sie nicht angezeigt hat, hätte sie sich somit selbst verraten. Wenn sie nicht zu Polizei gehen würde, könnte es eigentlich rauskommen, dass sie es war?

...zur Frage

Fahrerflucht angefahrenes Auto, was kann passieren?

Gestern Abend waren wir mit 4 Leuten unterwegs, ein Freund von mir ist dabei beim rückwärts einparken gegen ein anderes Auto gefahren. Nachdem wir ausgestiegen sind und zu schauen ob was passiert ist, ist ein Fahrradfahrer vorbei gefahren der nur geguckt hat und ohne anzuhalten weiterraddelte. An beiden Autos waren weder Kratzer noch sonst was. Ich sagte wir sollten bisschen warten und danach die Polizei anrufen. Nachdem wir 10 Minuten gewartet haben und keiner kam, sagte ich das wir die Polizei holen sollen. Alle inklusive der Fahrer sagte, da passiert schon nichts usw. Nachdem wir 3 Stunden später wieder kamen und beide Autos noch da standen sind wir weggefahren. Alle meinten das normal nichts passieren kann, falls die Polizei vorbei kommt soll mein Freund sie fragen ob sie einen richterlichen Beschluss haben den ohne den dürften sie gar nichts machen und falls eine Vorladung kommen sollte dann muss er nur hingehen wenn es von der Staatsanwaltschaft kommt.

Das kann doch normal nicht stimmen. Das er die Polizei an seiner Tür einfach abwimmeln kann und das ihn dabei dann nichts droht (falls es überhaupt jemand gesehen hat). Kommen wir also ich und die anderen zwei dann auch dran oder passiert uns dabei nichts?

...zur Frage

Nach Fahrerflucht Anzeige fallen lassen bzw. nicht aussagen und den Schaden privat klären?

Ich hatte vor ca 1 Monat einen Autounfall, bei dem mein Wagen von einem anderen Wagen gerammt wurde. Dieser fuhr dann ganz normal weiter und reagierte nicht auf meine Zeichen stehenzubleiben. Die Verfolgung endete nach ca 1,5 Stunden, als ein Polizeiauto zur Hilfe kam. Der Fahrer sagte, er habe nichts vom Unfall mitbekommen, um sich später zu verteidigen sagte er, dass ich ihn angefahren habe, was völlig absurd ist. Naja, jetzt habe ich einen Brief von der Polizei erhalten, in dem ich die Chance erhalte als Zeuge gegen den Fahrer auszusagen. Es wird gegen ihn wegen Fahrerflucht ermittelt. Der Schaden an meinem Auto ist kein großer (habe sowieso ein älteres Auto). Ich war noch nicht beim Gutachter aber mein Vater meinte es würden 100-500 Euro für mich rausspringen. Der Fahrer ist auf seinen Führerschein angewiesen, da er als Lieferant einer Bäckerei tätig ist. Ich möchte nicht schuld daran sein, dass er seinen Job verliert (ich habe gelesen, dass man für Fahrerflucht 3-6 Monate Fahrverbot bekommt) und wegen den paar 100 Euros möchte ich nicht, dass ein anderer seinen Job verliert und im schlimmsten Fall nicht mehr seine Familie ernähren kann. Ich habe mich dazu entschieden, nicht auszusagen bei der Polizei bzw. zu sagen, ich hätte es privat mit ihm geklärt und er habe mir versichert, dass er nichts vom Unfall mitbekommen habe, damit er der Strafe entgeht (ich bin der einzige Zeuge in dem Fall) Kann ich es mit seiner Versicherung klären, ohne dass die Polizei weiter ermittelt? Also dass die Polizei das Verfahren gegen ihn einstellt, ich aber trotzdem das Geld für den Schaden erhalte?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?