Fahrentzug wegen Cannabis?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich musste eine Urinprobe machen und mit ins revier für eine blutabnahme wobei ich es ablehnen hätte sollen da ich noch kein stress mit den hatte wobei es um den Btm verstößt, gegen freiheitsberaubung und körperliche verletztung dazu noch das die urinprobe für nicht erwischer freiwillig ist,

Wenn die Urinprobe positiv war, dann hast du schon verloren. Der Anfangsverdacht auf BTM hat sich damit bestätigt und die Polizei darf dir mit aller Gewlalt blut  apzapfen sofern gewalt notwendig ist, und du kannst nichts mehr dagegen tun.

Also echt acab ist so, da kann einer sagen was er will die rauchen es doch teilweise selber

Das mag auch stimmen, aber weed raucht muss solange mit dem Autofahren warten bis das Blut frei von jedlichen THC- Abbauwerten ist. Das kann zwischen 3 - 14 Tage dauern bis das Blut/Urin sauber ist, und das hast du nicht gemacht. Unwissenheit schützt leider vor Strafe nicht.

vllt ein anwalt was meint ihr

Da eine MPU oder ein Ärtzliches Gutachten ein Verwaltungsakt der Führerscheinstelle ist, kann man keine Rechtsmittel dagegen einlegen. Ergo rausgeworfenes Geld, Die du lieber für deine MPU (sofern eine MPU bei dir angeordnet wird) investieren.

Die gehen die sache gleich so übertrieben an

Da bin ich auch deiner Meinung. Deutschkand halt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also wir hatten letztens eine " Aufklärungsstunde" und da meinten die Polizisten, dass sie dir rein theoretisch den Führerschein entziehen können, wenn du auch nur zu tun hast mit Drogen, also auch nur in Kontakt gekommen bist, weil Freunde neben dir gekifft haben oder so :D also die haben da anscheinend viele Freiräume

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Spot1978
07.02.2017, 16:27

War wohl eher eine Märchenstunde...

1

Deine Blutwerte zeugten wohl von "nicht mehr gelegentlichen Konsum". Daher 1 Jahr Abstinenznachweise vor der zu absolvierenden MPU. Ganz normal soweit - really.... Um so schneller Du dein Fehlverhalten einsiehst und entsprechend handelst um so schneller hast Du deinen Lappen wieder. Und das ist auch gut so - really...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Spot1978
07.02.2017, 16:31

Und PS: Ein Anwalt hilft dir da auch nicht. Gegen eine MPU Anordung kannst du nicht rechtlich vorgehen.

0

Was möchtest Du wissen?