Fahren ohne Versicherungsschutz , ja oder nein?

11 Antworten

Hier muss man "Versicherung" etwas auseinander dividieren.

Gesetzlich vorgeschrieben ist eine Haftpflichtversicherung für das Fahrzeug, ohne diese kann das Fahrzeug nicht zugelassen werden.

Die Haftpflichtversicherung gilt uneingeschränkt für das Fahrzeug unabhängig vom Fahrer.

Darüber hinaus kann man z.B. noch eine Vollkaskoversicherung abschließen, hier ist es durchaus möglich, dass man den Personenkreis einschränkt um die Versicherungsgebühren zu reduzieren.

Die Vollkasko ist aber nicht vorgeschrieben.

Ergo würde im Rahmen einer Kontrolle nichts passieren, denn gesetzlich ist alles in Ordnung.

Würdest du einen Unfall bauen würde die Haftpflicht für den Schaden am fremden Fahrzeug/Fahrern aufkommen, die Kasko würde aber den Schaden an deinem Fahrzeug normalerweise nicht ersetzen, da der Fahrer nicht versichert war.

Oder Sie würde den Schaden ersetzen aber Rückwirkend die Gebühren anpassen.

Was wenn eine Person ein Auto fährt, aber nicht bei der Versicherung als Fahrer eingetragen ist

Die Kfz-Haftpflichtversicherung gilt für das Fahrzeug, nicht für den Fahrer.

Man kann im Versicherungsvertrag die Fahrer auf einen bestimmten Personenkreis beschränken. Dadurch fällt der Beitrag u.U. niedriger aus.

Verursacht jemand mit dem Fahrzeug einen Unfall, zahlt die Versicheurng, kann aber rückwirkend den Beitrag erhöhen.

was , wenn diese Person nur begleitet fährt ?

Du meinst, wenn die Person begleitetes Fahren macht, aber unbegleitet fährt?

Das Fahren ohne eine eingetragene Begleitperson oder Sonderbescheinigung erfüllt nicht den Tatbestand des Fahrens ohne Fahrerlaubnis nach § 21 Straßenverkehrsgesetz (StVG). Es droht ein Bußgeld in Höhe von 70 Euro und ein Punkt im Fahreignungsregister. Außerdem wird die Fahrerlaubnis widerrufen und darf erst nach der Teilnahme an einem Aufbauseminar neu erteilt werden. Eine besondere Sperrfrist nach der Teilnahme an einem Aufbauseminar ist nicht vorgesehen.

https://de.wikipedia.org/wiki/Begleitetes_Fahren#Konsequenzen_bei_Verst%C3%B6%C3%9Fen

Besteht dann noch ein Versicherungsschutz

Versichert ist das Fahrzeug und jeder Fahrer dieses Fahrzeugs, völlig gleich ob er im Fahrerkreis des Vertrages eingeschlossen ist oder nicht.

Der Fahrerkreis tangiert nur die Beitragshöhe, nicht den Versicherungsschutz in der Haftpflicht. In der Kasko kann es eine Obliegenheitsverletzung sein.

Ein versichertes Fahrzeug erkennt man regelmäßig daran, dass es Nummernschilder mit Plaketten hat.

Woher ich das weiß: Berufserfahrung

Was möchtest Du wissen?