fahren ohne Führerschein Wird trotzdem ein drogentest gemacht ?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Wenn deine MPU "nur" eine verkehrsrechtliche Fragestellung beinhaltet (FoF), werden bei der Begutachtung keinerlei Tests auf Drogen oder andere Rauschmittel gemacht (keine Urinabgabe, keine Blutentnahme etc.).

Wenn du dem Gutachter im Gespräch jedoch Anlass gibst verschiedene Dinge genauer zu hinterfragen, weil du z.B. bereitwillig erzählst das du öfter mal kiffst, kann zusätzlich noch ein Screening erfolgen...

Du solltest dich bei einer verkehrsrechtlichen MPU sehr gut auf das Explorationsgespräch vorbereiten. Ein "..war blöd, kommt nicht wieder vor", wird nicht reichen.

Du kannnst dich in einem MPU-Forum online vorbereiten, oder du gehst - wenn du das Geld zur Verfügung hast - mal zu einem Verkehrspsychologen.

015730968990 08.08.2017, 16:20

Danke, also muss ich keine Angst haben dass die einen drogentest machen , und fals die es trotzdem machen wollen kann ich mich selbst da rausschlagen ? 

0
nancycotten 09.08.2017, 03:03
@015730968990

Wie gesagt, wenn du keinen Anlass gibst, brauchst du auch keine Angst vor einem Drogentest zu haben. Eine MPU wird immer "anlassbezogen" durchgeführt, d.h., wenn du "nur" wegen Verkehrsdelikten aufgefallen bist, geht es in der MPU auch nur darum.

Falls du dich wirklich "verquatschen" solltest und ein Drogentest gefordert wird, kannst du dich da selber nicht mehr rausschlagen. Eine Ablehnung des Tests würde dann sehr sicher zu einem negativen Gutachten führen.

0

Was möchtest Du wissen?