Fahren ohne Fahrkarte mitführen?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Wenn dem Kontrolleur Deine Daten mitgeteilt wurden, wirst Du einen Bescheid in Höhe von 60,-- Euro erhalten. Sprich mit Deinen Eltern, und sag ihnen einfach dass Du falsch reagiert hast, denn meist kann man dann seine Monatskarte im Nachhinein vorlegen und es fällt nur eine geringe Gebühr in Höhe von 5,-- -10,--  Euro an. Es wäre Dir also bei der Kontrolle gar nichts Schlimmes passiert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Simonderbabo
21.06.2016, 13:54

Tolle Klassengemeinschaft oder ?

0

Hast du eine Gültige Fahrkarte (nur zu Hause vergessen)?

Wenn ja, kannst du zum Schalter gehen und diese vorlegen, Mahngebühren fallen zwar weg, also die 60 €. Bearbeitungsgebühren musst du denn noch zahlen. Sind aber meistens nur so 2 -3 €.

Bin mir aber nicht sicher wie das ist, wenn andere Passagiere dem Kontrolleur  die Adresse sagen. Könnten dann ja i-eine sagen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also erstmal, such dir neue Mitfahrer! Kommt drauf an, die Beamten wissen ja nicht, dass es sich bei der Adresse wirklich um deine handelt. Solange sie die Informationen nicht von dir persönlich bekommen haben, bist du eigentlich auf der sicheren Seite.

Trotzdem solltest du darauf achten, immer eine Fahrkarte dabei zu haben, das erspart dir sehr viel Stress!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Simonderbabo
21.06.2016, 13:52

Das war nach der Schule, diese Frau hatte mich mal angegriffen da hab ich ihr ins Gesicht geschlagen also Nase blutig :-) verdient die hat mich auch mal beim Spicken verpetzt.

0

§ 265a
Erschleichen von Leistungen

(1) Wer die Leistung eines Automaten oder eines öffentlichen Zwecken dienenden Telekommunikationsnetzes, die Beförderung durch ein Verkehrsmittel oder den Zutritt zu einer Veranstaltung oder einer Einrichtung in der Absicht erschleicht, das Entgelt nicht zu entrichten, wird mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder mit Geldstrafe bestraft, wenn die Tat nicht in anderen Vorschriften mit schwererer Strafe bedroht ist.

Wer eine Monatskarte zur Benutzung eines öffentlichen Verkehrsmittels erworben hat, diese auf einer Fahrt innerhalb ihres zeitlichen und räumlichen Geltungsbereichs anlässlich einer Kontrolle jedoch nicht vorzeigen kann, erfüllt nicht den Tatbestand des § 265a StGB.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Simonderbabo
21.06.2016, 14:08

Und wenn andere im Bus die Adresse sagen. Was ist dann, die Adresse kann doch auch falsch sein

0

Das was jeden Schwarzfahrer erwartet. 40 € Strafe und evtl. noch eine Anzeige wegen erschleichen von Leistungen.

Aber warte erst mal ab ob überhaupt was kommt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Simonderbabo
21.06.2016, 13:51

Hab eine Fahrkarte nur nicht mitgeführt

0
Kommentar von Oktopuskuss
21.06.2016, 13:51

Wurde sogar schon auf 60€ erhöht meine ich.

0

Wenn Du eine Monatskarte hast, nichts. Sonst 60€ Bußgeld.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da kommt nichts, keine Sorge. Was wollen sie dir denn vorwerfen...dass du dringend auf Toilette musstest? ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von FGO65
21.06.2016, 13:51

Nö, aber das er Schwarz gefahren ist

0
Kommentar von Simonderbabo
21.06.2016, 13:51

Der Kontrolleur sagte, dass ich bitte stehen bleiben soll

0

60 euro  musst du in 14 tagen bezahlen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Simonderbabo
11.07.2016, 18:37

Alles klar ist geklärt. Musste nichts bezahlen und hab die Karte so bekommen weil meine Mutter bei der Stadtwerke arbeitet :-) Glück gehabt

0

Was möchtest Du wissen?