Fahren ohne Fahrerlaubnis Strafee

...komplette Frage anzeigen

16 Antworten

Erstverstöße von Jugendlichen, die "einmal" das Moped des Freundes benutzen, werden häufig von der Staatsanwaltschaft oder vom Jugendgericht eingestellt. Anders sieht es natürlich aus, wenn ein derartiger Verstoß nicht einmalig bleibt.

Das Fahren ohne Fahrerlaubnis ist kein Regelfall für eine Führerscheinsperre (entzogen kann eine nicht vorhandene Fahrerlaubnis ja nicht werden). Aber auch von der Möglichkeit der Anordnung einer sog. isolierten Sperre wird zunächst nicht Gebrauch gemacht werden, weil ja im Gegenteil eher erreicht werden soll, dass ein auffällig gewordener Täter möglichst bald einen Führerschein erwirbt.

Werden jedoch immer wieder Verstöße festgestellt, so kann nach etlichen Wiederholungen durchaus auch mit Freiheitsstrafen reagiert werden.

Man sollte Euch 10 Jahre lang sperren. So was Unverantwortliches! In der Regel läuft es auf eine Sperre hinaus, da ihr nicht in der Lage seit ein Fahrzeug zu führen und ohne Führerschein mit einem unversicherten Auto rum fahrt. Was glaubst Du wäre bei einem Unfall passiert? Der Geschädigte könnte seinen Schaden in den Wind schreiben!

Was soll ich denn jetzt glauben? Mein bekannter (Polizist) hat gesagt, dass ich wahrscheinlich nur Sozialstunden und eine Geldstrafe bekommen werde, da es das erste Vergehen von mir im Straßenverkehr war.

Das glaube ich auch, erstmalige Verstöße werden noch nicht so streng bestraft. Du darfst den Blödsinn halt nicht nochmal machen! Lies meinen Beitrag.

1
@Ginger1970

Ich hoffe es einfach mal ganz stark! Ich würde echt nicht drauf klar kommen, wenn ich kurz vor meinen Traum (Motorrad fahren) eine Sperre bekomme.

0

Das würde ich für sehr wahrscheinlich halten. Genaueres erfährst Du dann vom Richter, aber gehe mal davon aus, dass es Dich treffen wird, zumal Du duch die Fahrschule bereits ein gewisses Grundwissen bezgl. fahren mit Führerschein oder nicht haben solltest.

Das Fahren ohne Fahrerlaubnis ist noch das geringere Problem. Ihr seit mit einem nicht zugelassenen und somit auch nicht versicherten Fahrzeug gefahren:

§ 6 PflversG

(1) Wer ein Fahrzeug auf öffentlichen Wegen oder Plätzen gebraucht oder den Gebrauch gestattet, obwohl für das Fahrzeug der nach § 1 erforderliche Haftpflichtversicherungsvertrag nicht oder nicht mehr besteht, wird mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder mit Geldstrafe bestraft.

(2) Handelt der Täter fahrlässig, so ist die Strafe Freiheitsstrafe bis zu sechs Monaten oder Geldstrafe bis zu einhundertachtzig Tagessätzen.

(3) Ist die Tat vorsätzlich begangen worden, so kann das Fahrzeug eingezogen werden, wenn es dem Täter oder Verkehrsteilnehmer zur Zeit der Entscheidung gehört.

Bei minderjährigen wird das nicht so streng gehandhabt, zumindest nicht beim "ersten" Mal.

0

hier eine abschrift aus dem gesetz

Mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder mit Geldstrafe wird bestraft, wer

  1. ein Kraftfahrzeug führt, obwohl er die dazu erforderliche Fahrerlaubnis nicht hat oder ihm das Führen des Fahrzeugs nach § 44 des Strafgesetzbuchs oder nach § 25 dieses Gesetzes verboten ist, oder

  2. als Halter eines Kraftfahrzeugs anordnet oder zulässt, dass jemand das Fahrzeug führt, der die dazu erforderliche Fahrerlaubnis nicht hat oder dem das Führen des Fahrzeugs nach § 44 des Strafgesetzbuchs oder nach § 25 dieses Gesetzes verboten ist. (2) Mit Freiheitsstrafe bis zu sechs Monaten oder mit Geldstrafe bis zu 180 Tagessätzen wird bestraft, wer

  3. eine Tat nach Absatz 1 fahrlässig begeht,

  4. vorsätzlich oder fahrlässig ein Kraftfahrzeug führt, obwohl der vorgeschriebene Führerschein nach § 94 der Strafprozessordnung in Verwahrung genommen, sichergestellt oder beschlagnahmt ist, oder

  5. vorsätzlich oder fahrlässig als Halter eines Kraftfahrzeugs anordnet oder zulässt, dass jemand das Fahrzeug führt, obwohl der vorgeschriebene Führerschein nach § 94 der Strafprozessordnung in Verwahrung genommen, sichergestellt oder beschlagnahmt is

Dies gilt für Erwachsene!

0

das moped kannst gleich wieder verkaufen und das geld brauchst für die strafe.stell dich mal auf 2 jahre fußgänger ein,danach kannst mit dem autoschein anfangen

Nein kann er nicht. Leg für den Autoführerschein noch so 2-3Jahre drauf.

0

Du bekommst eine Sperre für die Fahrerlaubnis ( glaube 2 Jahre) und eine nette Geldstrafe. Und wenn du großes Pech hast einen Eintrag in dein Führungszeugnis, was dir spätestens bei der Bewerbung für einen Beruf auf die Füße fällt...

Natürlich, denn Du hast ja definitiv gezeigt, dass du weder fähig noch willens bist, dich an die gesetzlichen Regeln des Straßenverkehrs zu halten.

Also du bekommst 100% eine Führerscheinsperre, meistens kannst du dann den Führerschein Klasse B erst mit 21 machen und nicht mit 18. Wie lange die Sperre für andere Führerscheinklassen ist weiß ich leider nicht.

Aber du wirst auch noch mit einer Geldstrafe rechnen müssen, weil das Auto nicht angemeldet war.

Die Verhandlung war heute. Ich habe nur 60 Sozialstunden bekommen :D

Es besteht eine ganz große Chance, dass Du eine Führerscheinsperre bekommst. Und Sozialstunden hoffentlich noch obendrein!

ihr seid Helden. wenn du Pech hast, bekommst du eine sperre. vorher euer geist einschalten.

Ja das führt wenn man erwischt wird von der Polizei zur Führerscheinsperre. Was bedeudet das du ihn erstmal vergtessen kannst. Wie kommt man denn nur auf so eine dumme Idee? Ihr bringt damit nicht nur euch in Gefahr, sondern auch andere unschuldige Menschen.

Woher willst Du das wissen, hast Du Quellen?

0
@Ginger1970

Sowas lernt man in der Fahrschule, da brauch man keine Quellen. Das ist keine Ordnungswidrigkeit mehr, sondern ein A-Verstoß bzw. Straftat

0

Die Führerscheinsperre ist dir sicher. Außerdem fahren ohne Versicherungsschutz, Steuerhinterziehung und einiges mehr. Das wird teuer!

das wird ärger geben. das sind Helden.

3

Das ist nicht richtig - es sind keine Erwachsenen!

0

Na ich hoffe doch.Hast es nicht anders verdient.

Was möchtest Du wissen?