Fahren ohne Fahrerlaubnis. Probleme bei der Wiedererteilung?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ein Gericht ordnet in keinem Fall eine MPU an, das ist Aufgabe der Fahrerlaubnisbehörde.

Ob diese nun vor Neuerteilung der FE eine MPU fordern wird musst Du abwarten, es ist aber eher wahrscheinlich als unwahrscheinlich.

Das Aufbauseminar musst Du natürlich auch noch absolvieren, das ist sicher - vorher kann es keine Neuerteilung geben. Das ist übrigens auch noch so wenn Du weitere 10 oder 20 Jahre wartest, denn Deine Probezeit ruht ja seit dem Tag an dem es zur Entziehung der FE kam und wird erst bei Neuerteilung fortgesetzt.

Du kannst das ASF sofort bei einer Fahrschule Deiner Wahl absolvieren, dafür brauchst Du keine Aufforderung von der Fahrerlaubnisbehörde wie das bei der MPU der Fall ist.

Die Bearbeitungszeiten liegen in der Regel bei 6 Wochen.

Franticek 28.08.2015, 09:47

DH! TOP Antwort, wie gewohnt.

Nur als Ergänzung ... Wenn das damals in der Probezeit war, jetzt schon 6 Jahre her ist, dann war die Zeit mit Führerschein recht kurz und danach recht lang unterbrochen. Ich rechne hier in jedem Fall auch noch mit einer Wiederholung der Prüfung.

0

Hallo

Nun zu meiner Frage. Kann es zum Einen denoch sein, dass ich eine MPU oder ähnliches machen muss?

eine MPU ist sehr wahrscheinlich, siehe:

(3) Die Beibringung eines Gutachtens einer amtlich anerkannten Begutachtungsstelle für Fahreignung (medizinisch-psychologisches Gutachten) kann zur Klärung von Eignungszweifeln für die Zwecke nach Absatz 1 und 2 angeordnet werden

bei einem erheblichen Verstoß oder wiederholten Verstößen gegen verkehrsrechtliche Vorschriften,

http://www.gesetze-im-internet.de/fev_2010/__11.html

und 2x FoFe sind erhebliche Verstöße gegen die Vorschriften!

außerdem muss das Aufbauseminar noch VOR Erteilung der neuen Fahrerlaubnis gemacht werden

da deine Fahrerlaubnis schon seit 6 Jahren entzogen ist, muss du noch die theoretische und praktische Prüfung wiederholen, aber NUR die Prüfungen!

Und zum nächsten wie lange dauert die Bearbeitungszeit ungefähr?

in der Regel zwischen 2 und 3 Monaten

Die MPU ist keine Strafe. Sie wird von der Führerscheinstelle angeordnet wenn berechtigte Zweifel an der Eignung zum Führen eine KFZ bestehet. Da sprechen jetzt schon 3 - 4 gute Gründe (zu schnell gefahren, kein Aufbauseminar, 2 mal ohne Fahrerlaubnis gefahren) für eine MPU. Die Gebühren hast du bezahlt damit sie überhaupt anfangen deinen Antrag zu bearbeiten. Je nach Antragsrückstand in der Führerscheinstelle kann die Bearbeitung 2 - 12 Wochen dauern. Wenn du das Aufbauseminar nicht machst kann dir der Führerschein nicht so wichtig sein. Dann kannst du auch warten bis alles bearbeitet ist. Ich rate mal das du in 8 Monaten wieder fahren darfst, wenn du nicht mehr ohne Führerschein fährst. Dafür kannst du auch in den Knast kommen.

Roger1988 28.08.2015, 01:33

Hi danke für die Antwort. Ja das mit dem Aufbauseminar ist nun ca. 6 Jahre her :)

Also habe erst mein Studium fertig gemacht. Also bin natürlich bereit das zu machen wenn das verlangt wird.
Und natürlich fahre ich nie wieder ohne Führerschein. 

lg

0

DIe MPU muß nicht unbedingt das Gericht anordnen, auch die Führerscheinstelle kann eine MPU von dir verlangen. Das ist aber Ermessenssache vom Sachbearbeiter. Und in deinem Fall kann es durchaus sein, das eine MPU von dir verlangt wird.

Roger1988 28.08.2015, 00:33

Ja verständlich wäre es schon. Weißt du denn was mit dem Aufbauseminar passiert? Also fällt das dann weg? Oder muss ich das dennoch machen? Oh Gott dieses warten :( 

0
Daguett 28.08.2015, 00:37
@Roger1988

Meines Wissens brauchst du ein Aufbauseminar nicht mehr machen. Weiß es aber nicht genau.

0

Was möchtest Du wissen?