Fahren ohne Fahrerlaubnis im Notfall

12 Antworten

das ist kein nnotfall folgedessen wird er nach den dafür vorgesehenen sätzen bestraft.notfall wäre nur wenn man jemand mit lebensgefährlichen verletzungen zum arzt oder krankenhaus bringt

Es gibt zwar solche Notfaelle, aber in diesem Fall trifft das auf keinen Fall zu. Haette er den Vater beim Schlaganfall ins nahe Krankenhaus gefahren, dann haette man ueber das Vorliegen eines solchen Notfalls diskutieren koennen. Aber so - um zur Arbeit zu fahren?

Da liegt keine Notsituation vor. Eine Notsituation wäre gewesen: Sein Vater erleidet einen Schlaganfall während das Auto auf den Bahngleisen steht und dein Kumpel reagiert geistesgegenwärtig, schiebt den Vater auf den Beifahrersitzt und lässt das Auto von den Gleisen rollen. Das ist eine Notsituation.

Strafbefehl Fahrerlaubnis entzogen 6 Monate Sperre?

Hallo Leute, ich habe ein Problem.. Undzwar wurde ich im Oktober 2015 in einen Unfall verwickelt und leider Gottes habe ich mich dummerweise vom unfallort entfernt.... Am nächsten Tag habe ich selbstanzeige bei der Polizei gemacht und meinen Führerschein abgegeben. Im Februar 2016 kam ein Strafbefehl : Geldstrafe 60 Tagessätze zu je 50€. Und Fahrerlaubnis entzogen 6 Monate Sperre. Mein Anwalt hat daraufhin Einspruch eingelegt, Gestern kam ein Brief vom Amtsgericht. Die Geldstrafe wurde runtergesetzt auf ein Tagessatz von je 10€ . Nun meine Frage... Ich habe jetzt genau 1 Jahr kein Führerschein Das heisst ich muss jetzt noch 6 Monate warten wegen der Sperrzeit? Würde mich freuen wenn mir jemand helfen kann. Vielen Dank im Voraus..

Grüße Mert

...zur Frage

Ohne Führerschein gefahren und erwischt?

Bin im Ortsgebiet Auto gefahren ohne einen Begleiter (L). Statt 50 kmh 73kmh. 23 kmh zu schnell. Polizei hat gesagt 7ch kriege eine Führerschein sperre und mein Vater eine Anzeige. Wie lange ist die Sperre und wird er ein Bußgeld bezahlen müssen? Kann man das alles irgendwie vertuschen dass meine Eltern nichts mitkriegen? Kann ich mein Führerschein schnell fertig machen noch? Bitte nur ernstgemeinte Antworten..

...zur Frage

Ersterteilung Fahrerlaubnis... fahren ohne Fahrerlaubnis.

Heyho liebe Community, ich bin 22 und habe vor etwa 4 Wochen meinen Antrag auf die Erteilung einer Fahrerlaubnis Klasse B und A2 gestellt. Es ist eine Antrag auf Ersterteilung, sprich ich habe keinerlei führerschein. Lediglich eine Mofa-Prüfbescheinigung. Heute kam ein Brief von der Führerscheinstelle, indem zusätzlich ein Führungszeugnis verlangt wird, da nach Anfrage bei der Polizeikreisbehörde XXX ein Fall von "fahren ohne Fahrerlaubnis" vorliegt.

Als ich 16 war bin ich mit nem frisierten Mofa erwischt worden, kam vor Gericht, und habe "Sozialstunden" abgeleistet. Die Richterin sagte damals ziemlich wortwörtlich, "dass die Sache damit abgeharkt wäre, von einer "Führerschein-Sperre" nach Paragraf ... abgesehen wird, und wir uns (die Richterin und ich) hier hoffentlich nie wieder sehen."

Frage jetzt: Droht mir ne MPU? Ich habe mir seit damals nichts mehr zu schulden kommen lassen. Die Geschichte ist schließlich 6 Jahre her, und war vor Gericht beendet worden.

...zur Frage

Fahrradunfall, wer muss bezahlen?

Mein 15 Jähriger Sohn hatte einen Fahrradunfall. Er ist bei strömendem Regen auf dem gegenüberliegenden Fußweg gefahren (Gegenverkehr) Ein Auto kam aus der Ausfahrt ohne langsam vorzufahren und mein Sohn ist gegen ihn gefahren. Wer muss Bezahlen? Und was zählt die Versicherung.

...zur Frage

MPU trotz vorhandenem Führerschein?

Mein Mann will über seinen Betrieb den LKW Führerschein machen! Er hat die Fahrerlaubnis für Auto und Motorrad! Nun verlangt die Führerscheinstelle: 1. "nachvollziehbare beachtliche Gründe" warum er sie nicht in seinem Landkreis macht und 2. eine MPU! Diese soll er nochmal machen da er 1996 und 1997 einmal mit Alkohol und das andere mal ohne Führerschein fuhr, aus diesem Grunde damals zur MPU mußte und dann seinen Führerschein neu machte. Im Jahre 2005 wurde er mit 0,5 angehalten und gab den Führerschein einen Monat ab. Seit dem war er nicht auffällig im Strassenverkehr. Die führerscheinstelle teilte ihm mit das wenn er die MPU nicht macht, er auch den vorhandenen Führerschein abgeben muß. Und bei nicht bestehen er ihn auch eingezogen bekommt. Hoffe Ihr könnt mir weiterhelfen ob das alles wirklich so ist das er seinen Führerschein bei nicht bestehen abgeben muß???? Danke!!!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?