Fahren ohne Fahrerlaubnis + Unerlaubtes entfernen vom Unfallort Jugendstrafrecht?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Glaube kaum, dass du wegen einer abgefallenen Radkappe eine Gerichtsverhandlung wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort bekommst. Fahren ohne FS schon eher, warum das kein Thema mehr sein soll, erschließt sich mir ebenfalls nicht, obwohl das deutlich mehr wiegt als eine abgefallene Radkappe. Straftat bleibt Straftat, wobei die Radkappe keine sein dürfte! Das Maß der Strafe wird nach Jugendstrafrecht bemessen, das kann man schlecht vorhersagen, das stimmt. Hängt von Richter, deiner Einsicht und Reue und bissel von der Vorgeschichte ab.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nun wenn es nur um das Unerlaubte Entfernen vom Unfallort geht, dann musst du nur glaubhaft darlegen, dass du den Unfall nicht bemerkt hast.

Da es sich scheinbar bei diesem Unfall um den Verlust einer radkappe handelt ist es sicherlich denkbar, dass du es nicht bemerkt hast.

Wenn also festgestellt werden kann dass du es nicht bemerkt haben könntest, dann ist es durchaus möglich, dass es zu einem Freispruch kommt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein Blick in die Glaskugel bringt leider auch kein für dich befriedigendes Ergebnis. Wenn schon dein Anwalt, der deinen Fall ausgiebig kennen sollte nicht sagen kann, was dich erwarten könnte, dann hilft nur doch ein Termin beim Hellseher.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da wird der Füherschein erst mal aberkannt und nach der Sperrzeit  4-6 Jahre je nach Richter darfst Du den neu machen nach bestandner MPU . 

Wen man vor der Prüfung steht mach man nicht so eine Hirnverbrannten Blödsinn du kannst ja dann noch gar nicht fahren das kommt erst nach und nach  .  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von razor96
06.04.2016, 01:28

Naja da Muss ich mich bei meiner Fahrlehrerin bedanken die Hat mir das so oft eingetrichtert das ich nie aufgefallen bin. Ich weiss selber das das ziemlich dumm gelaufen ist, ist bei mir aber immer so, ich lass mich in irgendwas reinziehen und bekomm dann den ganz dicken Haufen...

Und Vllt sollte ich dazu sagen die Radkappe war schon locker, ich hab se einmal eingesammelt und 5 min später war se wieder weg xD

0

Ich denke mal eine Geldstrafe und Sozialstunden. Möglicherweise eine Führerscheinsperre

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kathyli88
06.04.2016, 00:58

Ja, den führerschein kriegt er die nächsten jahre nicht. MPU wird dann notwendig sein. Geldstrafen werden nir bei einem verdienst in betracht gezogen. Ohne einnahmen werden es sozialstunden. Es werden mehr, da du der fahrzeugführer warst.

Übrigens fliegt eine radkappe nicht einfach grundlos ab, du bist also wo gegen gefahren.

0
Kommentar von Zuck3r
06.04.2016, 01:02

Nicht unbedingt. Die Dinger lösen sich auch schonmal bei Bodenwellen.

Kann natürlich sein, dass die Radkappe irgendwo gegen geflogen ist.

0
Kommentar von Friedel1848
06.04.2016, 03:18

Eine Geldstrafe ist im Jugendstrafrecht nicht vorgesehen.

2

Man sollte dich mal ordentlich übers Knie legen.  Führerschein sollte man dir niemals geben,  weil die geistige Eignung fehlt,  ein Fahrzeug zu führen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von razor96
06.04.2016, 01:43

Wer damals nich mit Papas Auto auf m Feldweg geübt hat werfe den ersten Stein. Menschen ändern sich. ich weiss das ich Mist gebaut habe, es ist nun nicht rückgängig zu machen. Ich bin vor kurzem Vater geworden und ich will meinem Sohn ein Vorbild sein.

0

Dein Anwalt hat keinen Plan? Der muss ja gut sein :D

Kriegst zumindest eine Führerscheinsperre ... ist auch richtig so.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?