Fahren mit Spaßplakette die wie Feinstaubplakette aussieht?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Es liegt eine Urkundenfälschung vor, da der Aussteller der Urkunde auf der Plakette aufgedruckt ist. Und dieser Aussteller hat für dein Fahrzeug keine Ausnahmegenehmigung mittels Plakette erteilt. Keine Urkundenfälschung, wenn es offensichtlich und augenscheinlich erkennbar ist, dass es sich um eine Spaßplakette handelt (z.B. rosa Farbe).

Nur wenn eine -alte- Plakette angebracht ist und der Aussteller darauf nicht vermerkt ist, handelt es sich um keine Urkundenfälschung. Dann allerdings gibt es nur eine Anzeige wegen Versuch der Urkundenfälschung.

Die Feinstaubplakette, angebracht im KFz, ist eine zusammengesetzte Urkunde.

Wäre ein B- Verstoß bei Fahrerlaubnis auf Probe.

Vorsicht mir so Späßchen....

Ich habe eine pinke Parkscheibe mit dem Hinweis ..."Bin shoppen, dauert länger"...( Orginalgröße, nur eben lustiger ) . Kostete mich 15 Euro " Spaßgebühr + parken ohne (PS wurde nicht anerkannt ) .

Ich meine bei so Dingen sind die Ordnungshüter....ehm, wie sagt man...konsequent. Lasse das lieber. 

Das zählt wie Fahren ohne Plakette. Und nur wenn die Spaßplakette dem Original täuschend ähnlich sieht, kann das Urkundenfälschung werden.

Diese Plaketten habe ich auch schon (bei eBay) gesehen.

Wenn du da dein Kennzeichen reinschreibst und sie an ein Auto klebst, welches keine Plakette zugeteilt bekäme, ist es auf jeden Fall eine Urkundenfälschung.

Was möchtest Du wissen?