Fahrdienst FSJ/BFD?

2 Antworten

Man kann sowohl den Bufdi wie auch das FSJ vorzeitig kündigen! Von daher sollte das kein Problem sein, wenn es dann soweit ist, dass du Lehre oder Studium beginnst.

Was den Fahrdienst angeht: Wenn da Personen befördert werden sollen, braucht man zusätzlich den personenbeförderungsschein! Den müüstest du dir erst mal besorgen....http://www.fahrschule-123.de/personenbefoerderungsschein/dokumente-personenbefoerderungsschein/

Ja, nur kündigen und beenden sind ja noch zwei verschiedene Schuhe.. :D das eine sieht aus wie "abgebrochen", das andere sieht aus wie "erfolgreich abgeschlossen" :p

0
@TypeX

Und zum Personenbeförderungsschein.. weiß nich.. müsste das nicht mit in den Anforderungen stehen, die auf der Seite, die ich unter der Antwort von Yesah verlinkt habe, nicht mit an dem Sternchen stehen? Da steht nur was von einem Führerschein :o

0
@TypeX

Du kannst angeben, dass du aufgrund dem Beginn einer Ausbildung dein FSJ abbrechen musstest. Dann kriegst du trotzdem diese Bestätigung für ein im Besten Fall erfolgreich abgeschlossenes FSJ

0
@Yesah

Aahh okay, das is doch schick... ;p

0

zu b) Ja natürlich kannst du verkürzen (: musste ich auch machen.

Was meinst du denn mit Fahrdienst ? Kannst du das näher erklären? Meinst du mit Fahrdienst, dass du die behinderten Menschen oder kranken Menschen oder Kinder zur Schule bringst oder zur Arbeit bringst oder wie? Natürlich wirst du wissen, dass man FSJ's nur im Sozialen macht oder? Ich kann mir jedoch nicht vorstellen, dass ein FSJ oder ein BFD beim Transport von kranken behinderten angeboten wird ;D Du darfst das Klientel ja gar nicht allein fahren (: Durfte ich im FSJ auch nicht. obwohl ich 18 war. Man ist ja noch gar nicht ausgelernt, man muss einen extra Schein machen, um Klienten zu befördern

Und den ganzen Tag neben dem Fahrer sitzen is ja och nich das wahre :D

0
@Yesah

So siehts nämlich aus :D Aber ich glaub irgendwie nicht, dass das so ablaufen würde, sonst bräuchte man ja keinen Führerschein dafür.. :D

0
@TypeX

stimmt :D

aber auf jeden Fall sind das mehrere Fahrten die man da am Tag macht

0
@Yesah

Das ist gut - wäre ja genauso wenig das wahre, den ganzen Tag nur vorm Fernseher zu hocken und dann morgens und abends einmal ins Auto zu hüpfen ^^

0
@TypeX

hahahahahahah und dafür 300 Euro (Y) läuft

1

BFD Kündigen/Absagen, um ein BFD/FSJ bei einer anderen Stelle zu beginnen?

Guten Tag,

ich habe vor einigen Tagen einer BFD-Stelle zugesagt, allerdings entspricht die Arbeit dort nicht ganz meinen Wunschvorstellungen.

Anfang Februar soll ich dort anfangen.

kann ich dort einfach kündigen, bzw. absagen solange ich noch nichts unterschrieben habe, wenn ich jetzt bis dorthin, oder auch noch in der Probezeit, eine alternative stelle finde, die mir mehr liegt?

Ich hatte zwei Stellenangebote, eine hat mich abgewiesen und dann habe ich der anderen zugesagt, da diese eine antwort wollten, und ich schwer sagen konnte "Prinzipiell würde ich schon hier arbeiten, aber ich schau mich trotzdem erst noch eine Weile nach was anderem um..."

tl;dr:

Ich habe einer Stelle zugesagt, würde mich aber gerne noch weiter nach alternativen umsehen und weis jetzt nicht wie ich weiter verfahren soll...

...zur Frage

FFahrdienst oder Fahrerservice?

Hallo, ich bin Aktuell dabei mir ein Kleingewerbe/Nebengewerbe aufzubauen, in welchem ich einen Fahrservice anbiete. Es fallen Aufträge an, wie: Umzugsfahrten, Auslieferungen, Entsorgungen und noch ein paar weitere. Mich Interessiert nun folgendes: 1. darf ich in meinem "Firmenname" den Begriff Fahrdienst nutzen? 2. Ist es zulässig die Stadt in den Namen einzubauen?

     Nachname                           Stadt

z.B. Bosshammer Fahrdeinst Recklinghausen

  1. Habt Ihr vielleicht noch ein Paar Tipps, bzw Anregungen, oder meint Ihr ich kann das so stehen lassen? Nachname: Bosshammer Stadt wo ich Lebe Recklinghausen
...zur Frage

BFD oder FSJ - Unterschied?

Ich (männlich, 18) möchte gerne einen Freiwilligendienst in einem Heim ableisten.

Nur darf ich jetzt entscheiden, ob ich es als FSJ oder BFD ableisten will.

Da die Unterschiede eig gering sind wollte ich mal fragen, was lohnt sich mehr?

Oder sind die Unterschiede doch groß?

Danke :)

...zur Frage

Anzeige wegen angeblicher Beleidigung / Körperverletzung an einem Schutzbefohlenen - Was kann/sollte ich am besten tun?

seit dem 10.11.2015 arbeite ich beim ... im Fahrdienst. Diese Arbeit ist für mich Spaß und Erfüllung, wie ich sie bisher noch nicht erlebt habe. Leider offenbart sich nun eine Schattenseite. Mir wird unterstellt, ein Kind geschlagen und beleidigt zu haben. Glaubt mir, das habe ich niemals getan.

In meinem ganzen Leben habe ich noch nie einen anderen Menschen geschlagen, geschweige denn ein Kind!

Zu meinen Aufgaben zählte es bisher, dass ich unter anderem Schulkindern zum Unterricht und wieder nach Hause bringe. Ich fuhr in unregelmäßigen Abständen (2-3 Wochen im Monat) eine festgelegte Tour, wo ich 3 Schulkinder von zu Hause abholte und diese zur Schule brachte. Ein sehr auffälliges Kind, das erste auf meiner Route, bereitete mir häufig Probleme, die sich unter anderem darin äußerten, dass es andere Kinder drangsalierte.

Da ich nicht, wie andere Kraftfahrer, diesen Zustand in meinem Auto dulde, ermahnte ich das Kind mehrfach. Auch dessen Vater hatte ich von den ungebührlichen Benehmen berichtet, worauf er sich bei mir entschuldigte und zugab, dass sein Kind sehr oft rüpelhaft auftritt.

Das Kind hat nun bei seinem Vater behauptet, ich hätte ihn wohl geschlagen und beleidigt. Das ist definitiv eine Lüge! Ich habe ihn oftmals dazu aufgefordert, sich vernünftig zu benehmen, da er öfters den zweiten Jungen, Max ..., im Auto geschlagen hat!

Der Vater von Max (...) ist bereit, dieses zu bestätigen und für mich auszusagen. Ebenso würde er bestätigen, dass sich diese unmögliche Situation mit ... schon über eine lange Zeit hinweg oft wiederholte. Auch die Schule, an der der Junge ist,bestätigte mir, dass er für sein auffälliges Verhalten schon sehr bekannt ist!

Am 19.05.2016 hatte ich erneut dem Vater vom Verhalten seines Sohnes berichtet (der zum wiederholten Male den Max geärgert hatte) Aber dieses Mal hat der Vater das so hin-

gestellt, als sei ich persönlich dafür verantwortlich, dass sein Kind sich so verhält.

Am Freitag den 20.05.1016 holte ich den ... dann zum letzten Mal ab. An diesem Tag hatte mich dann auch die komplette Nachbarschaft von ihm schon erwartet. Sie drohten und beschimpften mich. Ich war letztlich froh, dass es nicht zu Handgreiflichkeiten kam.

Auf meiner Arbeit wurde mir klar gemacht, dass man den „Kunden“ nicht verlieren möchte. Daher wurde mir diese Fahrt entzogen.

Ich wollte, um mich zu schützen, eine Anzeige wegen Verleumdung und Nötigung bei der Polizei machen. Der anwesende Beamte, Herr ..., den ich am 22.05.2016 im Polizeirevier dazu aufsuchte, empfahl mir, dieses nicht zu tun und abzuwarten. Ich könnte ja dann immer noch reagieren. (Stellung nehmen / Rechtsbeistand hinzufügen)

Nun ist sie da, die Anzeige.

Was soll ich tun? Anwalt einschalten und Hunderte von Euros zahlen, obwohl ich unschuldig bin?! Oder mich selber verteidigen und darauf hoffen, dass der Staatsanwalt nen guten Tag hat?

Ich bedanke mich schon mal bei hilfreichen Antworten.

...zur Frage

Bfd/ fsj - wann kann ich mir Urlaub nehmen?

Hey, ich würde jetzt im Mai kurzfristig eine bfd Stelle in einem Kindergarten bekommen. Allerdings habe ich geplant, im Juni oder im Juli zu verreisen. Mit stehen ja Ca 25 Urlaubstage zu, kann ich einen Teil davon aber schon so früh nach dem Anfang einsetzen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?