Fahrad fahren: Ab wieviel Promille strafbar?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Auch wenn du blau Rad fährst ist das strafbar kann im schlechtestem fall den Führerschein kosten. Also nicht über 0,5 Promille fahren sondern lieber schieben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von liesmich
15.11.2011, 19:46

Danke für das Sternchen

0

Letzteres ist leider ein weitverbreiteter Irrtum. Denn das Alkoholverbot im Straßenverkehr gilt nicht nur für Autos sondern für Fahrzeuge aller Art, also auch für Fahrräder. Der Führerschein kann also nicht nur Trunkenheit am Steuer, sondern auch bei Trunkenheit am Fahrradlenker weg sein. Immerhin gelten aber für Radfahrer etwas großzügigere Promillewerte. Als Autofahrer ist man ja ab 1.1 Promille absolut fahruntüchtig und ist, unabhängig davon, ob man einen Unfall baut oder nicht, seinen Schein los. Auf dem Fahrrad gilt das erst ab 1,6 Promille. Und die Grenze von 0,5 gilt überhaupt nur für Autofahrer und nicht für Radler.

http://www.finanztip.de/recht/verkehr/fahrrad.htm

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MysterioserMann
03.10.2011, 20:18

D.h. man darf als Radfahrer bis zu 1,6 Promille haben, wenn die 0,5er nicht gillt?? Kann ich mir nicht wirklich vorstellen.

0

Hier wurde leider (auch) viel wirres Zeug geschrieben.

Ab 1.6 Promille bist Du in jedem Fall "dran", aber wenn Du Zickzack fährst oder Dich sonst auffällig benimmst, dann bekommst Du auch bei sehr viel weniger Promille schon Ärger und falls Du mit einem Führerschein noch in der Probezeit bist, dann gilt für Dich 0.0 Promille - auch auf dem Fahrrad.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In der Probezeit darfst du mit 0,1 Promille angehalten werden und bist schon dein Scheinchen los! Auch auf dem Fahrrad.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Einfache Frage - einfache Antwort. Bei 1,6 Promille wird es aus dem Stand zur Straftat - Trunkenheit im Verkehr (Geldstrafe oder Freiheitsstrafe bis 1 Jahr). Außerdem wird für Führerscheinbesitzer automatisch ne MPU fällig. Und bei Nichtbestehen is der Führerschein weg.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gilt die StVO. Gilt auch für Bootsfahrer auf Bundeswasserstrassen. Rein prinzipiell sogar für Fussgänger..............

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ne bei einem Radfahrer darf es höchstens 0,5 Promille sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, es gelten die selben Regeln wie für Autofahrer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?