Fage an Skyrim kenner?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ich glaub, ich hab Skyrim 5, 6 mal gezockt, immer mit anderen Rassen und anderen Skillungen. Ich muss sagen, Magier hat mir fast am besten gefallen. Ich hatte Zerstörungsmagie auf 100 .. und dann gibt es noch weitere Sachen, die man nach 100 erlernen kann (Quests von den Meisterlehrern). Am Ende hab ich einfach ein paar Golems und Feueratronachen beschworen und mich dann unsichtbar gezaubert, meine "Sklaven" für mich arbeiten lassen und hin und wieder einen getöteten Gegner wiederbelebt, damit er für mich kämpfen kann. Das war auch ziemlich nice :D

Ich war auch Assassine. Da macht es natürlich Sinn, so wie Du das schon getant hast, Schleichen, Boden und leichte Rüstung zu skillen. Ich würde auch noch Alchemie (Tränke und Gifte) und Einhandwaffen (vor allem Dolch) skillen. Wenn ich mich richtg erinnere machste (wenn du schleichst und mit Dolch angreifst) 15fachen Schaden :o) Natürlich ist es auch immer nice, Zauber auf den Waffen zu haben, also auch Verzauberung skillen.

Ich würde an deiner Stelle einfach als Assassine spielen und dann ein zweites mal als Schwert-Magier mit Schwerer Rüstung oder so. Allerdings hat man später eh so viel Skillpunkte, dass man den "verschwendeten" 12 Punkten nicht nachtrauern muss.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

fähigkeit auf hundert bringen, dann die fähigkeit legendär werden lassen (geht im skilltree) dann kannst du alle perkpunkte von dieser fähigkeit neu verteilen - allerdings ist die fähigkeit dann wieder auf stufe 15 - anders geht das ohne cheaten nicht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?