Fängt so mobbing an? (5.Klasse)

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Rede mit den Eltern von diesem Kind. Wie können Eltern so ein Kind nur so erziehen ?-.-

Wenn die Eltern das nicht verstehen würde ich diesem pisser mal eine Ansage machen .....

Wenn reden nicht hilft , brauch der mal eine richtige fette Ansage und dann ist dieser pisser leise

würde gerne genauso reagieren. Aber heutzutage...........??? ehrlich gesagt ist das recht schwierig. Die Kleine geht ja weiter in die Schule. Heute, Dienstag, den 06.11.2012.....wurde dieser Junge und die Kleine zusammen befragt. Der Junge hat gesagt es würde ihm einfach Spaß machen ! Nach einer recht zahmen Zurechtweisung mußte er versprechen die Kleine zukünftig in Ruhe zu lassen. Wir werden sehen. Sollte es dennoch weiter gehen, so werde ich dann nicht mehr zahm reagieren. Danke und Gruss

0

Also,dass du dir so viele Gedanken machst find ich ja schonmal echt super :D Dadurch bekommt die Enkelin sicher auch nochmal zusätzlichen Schutz.Es stimmt zwar,dass es so nicht weiter gehen kann aber in der 5.Klasse kann man nicht wirklich von Mobbing reden.Es sind vorallem die Jungs,die schwierig sind in dem Alter.Das kenne ich noch von früher ... Aber das geht vorbei.Du solltest auf jeden Fall weiterhin Gespräche mit den Lehrern oder dem Schuldirektor führen.Ich würde empfelen auch noch mal mit den Eltern des Kindes Kontakt aufzunehmen. Ich bin mir ziemlich sicher,dass das nicht ewig so bleibt. Ganz früher,in dem Alter war ich auch oft ziemlich fertig und dachte nichts hilft mehr aber ich und deser Junge,wir sind heute immer noch in Kontakt und gute Freunde. Viel Glück Janina

Gibt es noch mehr Kinder in der Klasse mit denen er das macht? Vielleicht könnte man sich da mit den betroffenen Eltern zusammentun und so irgendwas bewirken. Das er evtl. in eine andere Klasse kommt. Allein vorm Rektor ist es wahrscheinlich schwieriger als wenn sich ein Haufen Eltern zusammen tut. Ich hoffe für euch das alles gut ausgeht.

Also ich finds ja schon iwie süß, dass du als oma da alles machst. Was ist denn mit den Eltern? Haben die keine Zeit? Aber jetzt zur Frage: Du kannst da auch beim Rektor nicht viel machen. Der typ wird sich nicht ändern. Da hilft manchmal echt nur Schule wechseln. Sorry aber ist so. Ich denk nicht, dass das noch besser wird und wenn sie jetzt schon nicht mehr zur Schule will....

hallo, mein Kommentar gilt für ALLE Eure Antworten. Ganz viel DANKE erstmal. Mir tut es echt weh wenn ich eine solche Entwicklung sehe und ich möchte WIKLICH NICHT !!! den Spruch loslassen, den ich in meiner Jugend immer und immer hören mußte....früher war alles besser ein blöder Spruch der so nicht zutrifft. Wir leben im Jetzt und hier und deshalb müssen wir einen Weg suchen dieses Problem zu lösen. Weglaufen / Schule wechseln ist, so glaube ich nicht gut. Ich möchte auch nicht das meine Enkelin lernt das man Probleme sooo löst. Ich persönlich würde am liebsten diesem dummen Jungen eine ordentliche Tracht Prügel verpassen....... SORRY........ wäre keine Lösung, würde aber eine kleine Befriedigung für den Frust sein. Die Eltern des Jungen sind wohl nicht sooooo sehr an dem interessiert was ihr Söhnchen in der Schule macht. Leider. Meine Tochter ist allein erziehend und kümmert sich sehr gut und viel um die Kleine, die ein Einzelkind ist. Das mir jetzt die Hutschnur platzt hängt nur damit zusammen das ich ein sehr direkter Mensch bin. Und ich will nicht zuschauen und stillhalten um zu warten bis irgendwann etwas schlimmes /schlimmeres passiert. In den nächsten Tagen gehe ich erstmal (mit meiner Tochter) zum Rektor, dann suchen wir das Gespräch mit den Eltern. Gerne werde ich mal berichten wie es weiter geht. ALLEN ein Danke und Gruss Helga

0

Ich würde jetzt nicht mit dem jungen reden dann wird es nur noch schlimmer für deine enkelin,am besten ist es wenn ihr jetzt einfach mal mit dem rektor spricht und dass dieser dann mit dem jungen spricht wenn dass nichts nützt dann spricht mal mit den eltern des jungen,ich hoffe dass deine enkelin bald wieder gerne in die schule geht :)

Also das geht nun wirklich nicht!

Wenn der komische Typ sie immer noch belästigt, mobbt, etc. sollte man wirklich noch einmal mit dem Klassenlehrer sprechen. da ihr ja jetzt zum Rektor geht, würde ich erst abwarten, wenn es so weiter geht, auch mal mit den Eltern des Typen reden, falls das nicht schon passiert ist. Allerdings so, dass es nicht darin ausartet, dass der Kerl sie dann deswegen mobbt, also weil sie den Rektor usw. einschaltet. Häufig geht es dann auch richtig mit dem Mobbing los: "Oooch, fühlst du dich GEMOBBT? Du bist ja ein aaarmes Mädchen...müssen wir die Mami rufen?". Das ist natürlich schwer zu verhindern.

Trotzdem wünsche ich viel, viel Glück dabei! Solchen Kindern/Leuten sollte man ordentlich Marnieren beibringen!

Liebe Grüße, FlippinComet.

also erstmal ist es wichtig das du ruhig bleibst ,egal wie schlimm es ist.

kinder können grausam sein! ich denke,dass der junge probleme hat wenn er shcon mit so jungen jahren anfängt sowas zu machen. rate deiner enkelin , sich freunde zu suchen , die ihr evt. helfen . außerdem sollte sie auch da zum lehrer gehen . und wenn alles nichts hilft , am besten die klasse oder noch besser die schule zu wächseln . ich weiß für sie wird es dann schwer neue freunde zu finden, da ihr die freude am leben genommen wurde, aber sie sollte einfach ihre meinung sagen! sich wehren und zeigen , dass der das mit ihr nicht machen kann. wenn er mit einem dummen spruch kommt einfach kontern irgendwann wird es ihm zu langweilig.

mich persönlich regt das schon auf wenn ich nur den text lese, aber das hilft nicht wirklich,

VIEL VIEL GLÜCK !

Was möchtest Du wissen?