Fängt man bei einem Studium bei 0 an - Umweltingenieurwissenschaften?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Da die Studenten unterschiedliches Vorwissen mitbringen, wird erst mal nichts vorrausgesetzt, bei 0 begonnen und alle auf den selben Stand gebracht.
(math. Grundlagen werden natürlich natürlich schon vorrausgesetzt).

Typischerweise wird der Oberstufenstoff in ein paar Monaten straff durchgezogen. Es geht also recht flott zur Sache, und wer Lücken hat wird durchaus gefordert...

(übrigens: das gilt auch anders herum auch: wer Vorwissen mitbringt, sollte sich nicht vom vermeintlich einfachen Anfang täuschen lassen...)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Fängt meistens alles bei 0 an, oder zumindest hast du genug Zeit es aufzuholen. Wichtig ist das Interesse! Wenn dich das interessiert und dir am Anfang das Studium gefällt, dann ist das kein Problem.

Nur sage ich dir das jetzt schon Mathe 1 & 2 Physik Chemie und eventuell Bio sind VERDAMMT harte Brocken, du hast mit das Schwerste, was es an den Unis gibt auf einmal, das Schulwissen kann dem eh nicht Wasser reichen (je nachdem wie gut die Lehrer waren, meistens sind die aber Pflaumen).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Im Prinzip fängt man bei den Grundlagen an der Uni an. Allerdings muss man dabei die Frage stellen, was diese Null bedeutet. Das mathematische Handwerkszeug wie Gleichungen auflösen, Gleichungen mit zwei Unbekannten lösen muss man können, man sollte auch sin, cos, tan, cot kennen. So ungefähr das Realschulabschlusswissen muss man mitbringen, sonst gehst du mit wehenden Fahnen unter. In der Physik muss man nichts mitbringen, ebensowenig in der Chemie. Allerdings kann man sich dann nicht noch parallel mit den Grundlagen der Mathematik auseinandersetzen. Das kann man nicht gleichzeitig bewältigen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von venticinque
20.01.2016, 21:06

Danke fuer die Antwort. In Mathe stehe ich momentan bei einer schwachen 2, aber die Grundlagen dafuer sind fuer mich kein Problem.

0

Hey,

Ja, man fängt bei 0 an. Allerdings ist das Tempo natürlich sehr schnell. ^^

Davon mal abgesehen, gibt es meistens auch Vorkurse, zum auffrischen. Also kein Problem. ;-))

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von venticinque
20.01.2016, 21:07

Danke! Das mit den Vorkursen ist eine gute Idee.

0

Die Professoren an der Uni fangen tatsächlich bei null an, allerdings in einem Schweinegalopp. Ohne Vorkenntnisse hat man da einige Mühe.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Im Grunde ja. allerdings ist man in 1-5 Wochen am Abistoff vorbei.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?