Fälschicherweise zeigt Hustenstiller-ratiopharm bei einen Urinscreening auf Metahdon. Frage wielange

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

das zeug enthält codein - eine opiatverwandtschaft...

man sollte so ein zeug überhaupt nicht nehmen - generell nicht... ein dampfbad aus salbei und thymian wirkt mindestens genauso gut - wozu braucht man bei husten ein beruhigungsmittel?

naechsterfrage 06.10.2013, 02:32

Nein ich hab doch geschrieben welches Medikament meine, nämlich Hustenstiller-ratiopharm ® Dextromethorphan und nicht Codein.

Das beantwortet meine frage nicht.

0
timeless62 06.10.2013, 02:44
@naechsterfrage

Überdosiert ist Dextromethorphan psychotrop wirksam und wird deshalb vor allem von Jugendlichen auch als Rauschmittel missbraucht. diese medizin hat ein "morphinan grundgerüst". wenn ich richtig informiert bin sind wirkung und nebenwirkung die gleichen wie beim codein.

0
ponyfliege 06.10.2013, 11:13
@timeless62

...metophen...

ist mit den opiaten verwandt... ist ein abgewandeltes codein...

sollte eigentlich unters betäubungsmittelgesetz fallen...

und wozu nimmt man es als methadonberechtigter?

wahrscheinlich, weil man den "richtigen" stoff nicht nehmen darf, aber eigentlich längst wieder "drauf" ist...

1

wie @ponypflege schon sagt, es ist codein drin. ein stoff der auch abhängig machen kann, oft mißbraucht und auf dem schwarzmarkt gehandelt wird. deshalb wirst du mit diesem positiven ergebnis wohl ein problem bekommen. wichtig wäre es jetzt zu wissen wie hoch die dosis im urin war. ob die medizin nach rezeptanweisung eingenommen wurde und zu belegen, dass es dir ein arzt aufgrund deiner erkrankung verschrieben hat. vielleicht hast du ja glück und das ergebnis wird nicht gewertet und du darfst einen neuen test machen.

Was möchtest Du wissen?