Fällt mein haar schon aus... Hilfe?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Geh zum Hautarzt/Dermatologen, er ist der richtige Ansprechpartner dafür. Wenn es erblich bedingter Haarausfall sein sollte (das wird Dir der Arzt nach Tests sagen) kann man auch da frühzeitig gegensteuern. Zum Beispiel mit regaine. Ansonsten muss man die Ursache finden um die richtige Behandlung anwenden zu können, Eisenmangel, Hormone, Stress etc. Der Hautarzt wird Dir Dich helfen können. Und überlege Dir auch selbst ob in Deinem Leben etwas passiert ist oder Du etwas umgestellt hast, könnte auch die Ursache sein. Alles gute.

Danke für die Antwort. Umgestellt ist vieles in letzter Zeit (seit nem halben Jahr), ich hab täglich Schmerzen, nehme Schmerzmittel und Antidepressiva, benutze Haargel (was ich früher nie gemacht hab), ...

0

Wie sieht denn dein Vater/ deine Großväter aus. Wenn die Glatzenträger sind, dann hast du auch eine erhöhe Wahrscheinlichkeit dafür. Wenn sie noch ihre Haare haben, dann hast du diese Wahrscheinlichkeit auch, dass du sie noch ein Weilchen auf dem Kopf behältst.

das wars dann wohl beiden sind die haare schon relativ früh ausgefallen... nicht komplett aber die haben so ne kreisrunde glatze hinten aufm kopf

0

Also der gesunde Menschenverstand sagt mir zumindest, jeden Tag Chemie auf den Kopf zu klatschen, wenn ich da so n Haar wäre, das das abbekommt, hätte ich auch keine Lust mehr. Empfehle also weniger Waschen.

Es gibt eine No-Poo-Bewegung. Achtung, Nopoo ist nicht mit schmutzig, hässlich, vernachlässigt und fettig gleichzusetzen! Diese Menschen verwenden Lebensmittel zum Haarewaschen. Vielleicht wäre es ja was für dich, denn anscheinend kommt bei Männern mit Glatze nach Weglassen des Shamposs an kahlen Stellen wieder Flaum :D Beuge also rechtzeitig vor, würde ich sagen, und stelle um. Egal was andere sagen und wie lächerlich du dir vorkommst. WEnn du dir stattdessen lieber das Leben nehmen willst, bittesehr :D

Ach übrigens spielt der Kopf eine große Rolle bei Körper und Krankheiten. Du solltest dich auf keinen Fall von der Angst vor Glatzen infizieren lassen und davon beeinflussen lassen, dass deine Vorgänger auch früh Glatzen erhielten. Gerade dieser Gedanke nämlich verursacht enorme Angst und Stress. Was den Haarausfall begünstigt. Also vergiss es einfach und leb damit, falls es dann so is. Kannst es sowieso nicht mehr ändern dann. Und spirituell gesehen zieht man ja Dinge an, an die man denkt. Wenn man einem Kind sagt, flieg bitte nicht runter, ist die Wahrscheinlichkeit eines Unfalls größer al wenn man sagt, es solle sich gut festhalten. Also denke schön an dein volles Haar und dass du es noch lange haben wirst.

Sei einfach nett zu ihm und lass die olle Chemie weg.

wie funktioniert das denn mit dem no shampoo? meine haare werden total fettig nach einem tag ohne duschen

0
@Esxalon

Hei. Also erstmal, dass deine Haare ständig fettig werden, kommt vermutlich davon, dass sie häufig gewaschen werden. Denn durch Waschen gewöhnen sie sich daran, dass der natürliche Schutzfilm abgebaut wird und neu hergestellt werden muss. Und je häufiger du mit Waschen versuchst, dagegenanzukämpfen, desto schlimmer wird es eigentlich.

Wenn man mit nopoo beginnen möchte, ist est mal eine etwas schwierigere Umstiegszeit notwendig, in der du deine Haare einige Tage nicht waschen darfst, zumindest solltest du sie ordentlich fetten lassen. Diese Zeit ist die härtetste und sie geht auch vorbei. Dem voraus geht Waschen mit Natron, das die ganzen Rückstände von Chemie, Silikone und so weiter entfernt. Man nimmt an, dass Silikone die Haare schön erscheinen lassen und den wahren Charakter der Haare zurückhält, weshalb nach NAtronwäschen die HAare zuerst einmal nicht mehr gut und gesund und glänzend aussehen. Aber was sie vorher geglänzt haben, kam nur durch die Silikone im Shampoo, also keine Sorge. Außerdem sind bei Männern die Haare eher kurz und es fällt alles gar nicht so schlimm und stark auf wie bei Frauen. Den genauen Ablauf und wie lange du das machen solltest, darüber kannst du dich bestimmt auf google informieren oder in Facebookgruppen.

Danach kannst du weiterhin waschen, im Prinzip auch jeden TAg, ist aber eben nicht ratsam. Die Haare dürften sich dabei schon daran gewöhnt haben, nicht mehr so viel Fett zu produzieren. Du kannst mit allem möglichen Waschen. Roggenmehl, Lavaerde, Natron, Seife, nur Wasser... Es gibt unterschiedliche Varianten und man kann abwechseln. Musst halt erst mal dein Ding rausfinden. Ich verwende zum Waschen momentan entweder Lavaerde von Logona gemischt mit Wasser oder Roggenmehl (achtung, muss die richtige Sorte sein, damit es funktioniert) mit Wasser. Manchmal auch Natron mit Wasser, um ein besseres Gefühl zu haben. Und spüle mit Zitronen-, Apfelessig- oder Himbeeressigwasser hinterher.

Kannst auch mal googlen

1

Bis zu 100 Haare / Tag ist normal, zu verlieren. Also keine Sorge! Und auch wir haben sowas wie  "Fellwechsel", wenn die Temperaturen mit der Jahreszeit steigen, bzw. fallen!

Ein paar Haare in der Hand ist noch kein Haarausfall. Erst ab ca. 100 Haare täglich sollte man Acht geben.

Was möchtest Du wissen?