Fällt jemanden eine gute Fähigkeit zu diesem Bild ein?

...komplette Frage anzeigen Das Wesen - (Horror, Kreativität, Magie)

4 Antworten

Dazu wäre es praktisch die Regeln zu kennen denen die Magie in der Welt des Charakters unterworfen ist.

Also wenn ich das richtig verstanden habe, soll der Charakter sowohl die Verwandlung in diesen Grim beherrschen, als auch eine zweite Fähigkeit? Und wenn du das Bild schon zeigst, nehme ich stark an, dass die zweite Fähigkeit zu der Verwandlung passen soll.

Aufgrund des Bildes nehme ich mal an dass es sich bei dem Grim um eine Art untoten/geisterhaften/schattenhaften/dämonischen Hund/Wolf handelt.

Da fallen mir spontan folgende Fähigkeiten ein:

.) Spektralen Knochen beschwören

Beschwört einen geisterhaften Knochen mit spitz zulaufendem Ende. Der Knochen kann als Keule, Wurfgeschoss oder Spieß verwendet werden und nach Belieben materialisiert und dematerialisiert werden. Seine Festigkeit entspricht ungefähr der von Eisen.

Es kann immer nur ein Knochen beschworen werden, die Größe ist abhängig von der für die Beschwörung verbrauchten magischen Kraft.

.) Stimme des Untergangs

Die Stimme des Anwenders wird zu einem Fluch, der (mit Ausnahme des Anwenders) auf alle wirkt, welche die Stimme hören. Der Fluch verlangsamt Bewegungsgeschwindigkeit und Reaktionsfähigkeit der Opfer kontinuierlich, bis diese zu einem völligen Stillstand kommen.

Entfernen sie sich zu weit vom Anwender, bricht der Fluch. In Grim-Form ist die Stimme des Untergangs ein lautes Bellen oder Heulen, welches über große Entfernung gehört wird. In der Verwandlung helfen die hundeartigen Sinne dem Anwender dabei in der Nähe seiner Opfer zu bleiben.

.) Ruf des Rudels

Der Anwender beschwört eine Anzahl an Grims an seine Seite. Diese sind magische (nicht lebendige) Wesen, welche eine abgeschwächte Kopie des Anwenders in Grim-Form darstellen. Sie selbst können keine Fähigkeiten wirken.

Anzahl und Stärke der beschworenen Grims variieren mit der verbrauchten magischen Kraft (hoher Verbrauch=hohe Kraft bzw. große Anzahl).

.) Schattenschritt

Kann in Schatten eintauchen um bei anderen Schatten wieder aufzutauchen. Funktioniert nur bei passenden Lichtverhältnissen.

.) Fährte der Unterwelt/ Nethertrack

Für diese Fähigkeit muss das Opfer verletzt worden sein und bluten, es wird Blut des Opfers benötigt, egal wie dieses erlangt wird.

Das Blut wirkt als Medium für den Zauber, welcher es dem Anwender erlaubt sein Opfer zu "markieren" und durch dunkle Magie ausfindig zu machen, egal wo es sich befindet oder welche Art der Tarnung und/oder des Verstecks es verwendet.

Selbst magische Barrieren aller Art können durch diesen Zauber umgangen werden.

ich glaube das reicht mal für den Anfang.

Die Ideen sind der Hammer, vor allem die letzte Idee finde ich toll. Danke, danke.

0
@Yorusaki

Gern geschehen, wenn mir zu so einem Thema nichts gutes einfallen würde, dürfte ich mich wohl nicht mehr Fantasy-Autor schimpfen ^^.

Wenn ich dir noch helfen kann, lass es mich wissen.

0

Vllt. sowas wie eine "dunkle Aura" um sich herum erzeugen, die alle einschüchtert und ihn somit mächtiger macht

Nice Idee. Eine dunkle Aura, die einschüchternd wirkt und die Angst in einem erhöht. Das könnte man vielleicht erweitern, dass die Betroffenen dann zu viel Angst haben sich zu bewegen und daher für eine Weile 'erstarren'. Nicht schlecht, nicht schlecht. Danke sehr. Aber ich bin weiterhin offen für weitere Ideen.

0

Vielleicht eine Fähigkeit mit Schatten, z.B. dem Opfer seinen Schatten zu stehlen und ihm so seine Lebenskraft zu nehmen oder vielleicht ein Fluch, der auf jemanden gelegt wird

- Die Willenskraft rauben und dem Opfer die eigene aufzwingen. 

- Erinnert mich aber auch irgendwie an Nogistune. { Durch Schmerz, Trauer etc. des Opfers Macht erlangen } 

- Generell fällt mir zu dem Bild Willenskontrolle und Willensentziehung ein. Alles was mit Gedanken und sowas zu tun hat.

Ja, finde ich auch gut, wie ich schon erwähnt hatte.

0

Was möchtest Du wissen?