4 Antworten

Zu welchen genau? Grundsätzlich sagt man altes Testament böse, neues Testament gut. Soll es genauer sein? Oder meinst du nur Allegorien und Metaphern?

Hallo Parlb,

Titel sagt mir gar nichts. Tut mir leid.

1Kor 14,7 Denkt zum Vergleich an ein Musikinstrument, eine Flöte etwa oder eine Harfe. Wenn die Töne, die damit hervorgebracht werden, sich nicht deutlich voneinander unterscheiden, wie soll man dann erkennen, was auf der Flöte oder der Harfe gespielt wird? 8 Oder – um ein anderes Beispiel zu nennen – : Wenn ´vor einer Schlacht` die Trompete nicht ein klares Signal gibt, wer wird sich dann zum Kampf bereitmachen? 9 Genauso Eure Worte - verhallen im Wind.

Also, etwas ausführlicher, bitte.

Gtüße, kdd

2.Mose 20,4
4 Du sollst dir [a ] kein Bildnis noch irgendein Gleichnis[A] machen, weder von dem, was oben im Himmel, noch von dem, was unten auf Erden, noch von dem, was im Wasser unter der Erde ist:
a) 3. Mose 26,1; 5. Mose 4,15-19; 27,15; Jes 40,18-26; Röm 1,23
A) d. h. hier Abbild.
--------------------------------------------------

1. Gott ist Geist 2. Jesus Christus hat IHN offenbart 3. Alles Andere ist Götzenglaube und zu nichts nützlich!

Was möchtest Du wissen?