Fächerkombination im Lehramt?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Weil es früher anders war, weil sie in einem anderen Bundesland studiert haben, weil sie ein zusätzliches drittes Fach studiert haben, weil sie sich berufsbegleitend in einem zusätzlichen Fach qualifiziert haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tibalar
12.12.2015, 19:17

Ändern sich diese Richtlinien so schnell? Und wenn sie in einem anderen Bundesland studiert haben, spielt das doch überhaupt keine Rolle, da doch nur die Vorgaben meines Bundeslandes von Belangen sind?

0
Kommentar von Akka2323
12.12.2015, 19:20

Es gibt immer mal wieder Reformen. Und in allen Bundesländern gibt es Unterschiede und man kann in anderen Bundesländern eingestellt werden, auch wenn dort an den Universitäten andere Fächerkombinationen angeboten werden.  

0
Kommentar von Akka2323
12.12.2015, 19:26

Ich weiß jetzt nicht, was Du meinst. Wenn die Schule einen Mathelehrer sucht, wird sie auch einen nehmen, der irgendein Zweitfach hat.

0
Kommentar von Akka2323
12.12.2015, 19:32

Weil Bedarf für ihre Fächer bestand. Das Studium und die spätere Einstellung haben eigentlich nichts miteinander zu tun. Nur die Note und der Fächerbedarf sind wichtig.

0

Was möchtest Du wissen?