Fadenpendel, Physik, Auswertung?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

siehe Physik-Formelbuch

Schwingungsdauer des Fadenpendels T= 2 *pi * Wurzel( l/g)

l=Fadenlänge in m (Meter)

g=9,81 m/s^2 Erdbeschleunigung

T =Zeit ,die das Pendel für eine Periode (Hin-u.Herschwingung) braucht in s (Sekunde)

wo=2*pi/T ist die Winkelgeschwindigkeit des Pendels rad/s

f= 1s/T ist die Frequenz des Pendels in Hz (Hertz) Perioden pro Sekunde

Weg-Zeitfunktion y=f(x)=s(t)= a *sin(wo * t)

Geschwindigkeits-Zeitfunktion v(t)= s´(t) erste Ableitung des Weges nach der Zeit t

Beschleunigungs-Zeitfunktion a(t)= s´´(t) zweite Ableitung des Weges nach der Zeit t

s(t)= a * sin(wo *t) gilt nur,wenn das Bezugssystem (x-y-koordinaten system) im Ruhepunkt des Pendels liegt.

s(t)=a *cos(wo*t) gilt, wenn das Bezugssystem in der maximalen Auslenkung gelegt wird.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – hab Maschinenbau an einer Fachhochschule studiert

Du könntest die Dämpfung bestimmen oder, wenn du Videoanalyse zur Verfügung hast, die Bewegung bei großem Auslenkwinkel (harmonische Schwingung tritt ja nur bei kleinen Winkeln auf). Daneben gibt es natürlich die Klassiker wie Periodendauer in Abhängigkeit der Fadenlänge.

Lg

Abhängig von der wurzel wenn ich mich nicht täusche...unabhängig der masse...irgendwas mit wurzel (l/G). In der Regel solltest du das plotten (matlab oder excel oder was auch immer) und eine spalte verändern bis eine linearregression mit einem regressionskoeffizienten gleich 1 hast. Dann haste deinen zusammenhang

Wirklich viel kann man da nicht auswerten. Mir fällt da spontan Abhängigkeit von Fadenlänge, Masse oder Auslenkung.

Also auswerten ob es Abhängigkeiten gibt. Und wenn ja, dann überlege ob es linear oder quadratisch proportional ist

0

ideell sollte es unabhängig der auslenkung oder masse sein. erst bei reibungseffekten kommt das rein. eine kontrolgruppe würde helfen und die unabhängigkeit nachzuweisen

0

Was möchtest Du wissen?