Fadenfisch ohne fäden

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo,

es kann immer mal wieder dazu kommen, dass Fadenfische ihre Fäden "abhanden" kommen, sie können abreißen oder auch bei Kämpfen abgebissen werden etc. Dann wachsen sie meist problemlos wieder nach. Denn eigentlich sind diese Fäden auch nichts anderes als Flossen.

Problematischer wird es allerdings, wenn diese Fäden aufgrund z.B. einer bakteriellen Infektion verschwinden, denn dann ist der Fisch krank und benötigt dringend eine Behandlung. Und wenn du schreibst "er kippt hin und wieder", dann würde ich fast befürchten, dass er krank ist.

Leider ist es kaum möglich, eine Erkrankung ohne weitere Bilder, oder Symptome aus der Ferne zu diagnostizieren und auch die Verabreichung eines Breitbandmedikamentes auf "blauen Dunst" schaden meist mehr als sie nutzt.

Gutes Gelingen

Daniela

Die Fäden können schon mal verschwinden, wenn sich die Fadenfische mit anderen Fischen anlegen. Das ist nicht schlimm, die wachsen nach.

Das der Fisch allerdings öfter mal kippt ist etwas anderes und hat mit den Fäden nichts zu tun.

Ein kippender Fisch hat mit Sicherheit irgend eine Krankheit oder ein grösseres Problem. Allerdings kann man dazu so nichts sagen. Es gibt viele Gründe dafür.

Vielleicht schaust Du mal hier nach http://eins-a.info/board.php?boardid=12

Das kann Dir wohl nur ein Tierarzt beantworten.

Manfrehd 02.07.2012, 00:00

allerdings kennen sich 95 % aller Tierärzte nicht mit Fischen aus.

0

Was möchtest Du wissen?