Fachrichtungswechsel

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Also bis zum 3ten Semester ist es i.d.R. Problemlos zu wechseln. Problematisch wird es beim zweiten Mal, oder wenn man nach/im 4ten Semester wechseln will.

Die Sachbearbeiter sind da, meiner Erfahrung nach, eigentlich recht Wohlwollend - auch wenn es oft sehr lange dauern kann und manche einfach faul und "dauerkrank" sind, sind sie i.d.R. nicht bösartig. Die beiden Studiengänge scheinen Überschneidungen zu haben, wenn du dir 'n Semester anrechnen lassen kannst, verbessert es deine Lage um so mehr. Aber an sich sollte es kein Problem sein, geh doch in der Sprechstunde zum BAföG-Amt und sprich den Sachbearbeiter drauf an, was er alles von dir braucht.

http://www.bafoeg-rechner.de/FAQ/fachwechsel.php

nein, das wird nicht reichen.

Du hast "Neigungswandel", das wäre VOR dem 3. Semester möglich.

danach brauchst du einen "unabweisbaren" Grund. Klassisches Beispiel: Sportstudent, der nach einem Unfall im Rollstuhl sitzt und das Studium auch objektiv nicht beenden kann.

http://www.bafoeg-rechner.de/FAQ/fachwechsel.php?seite=2#wann

BAföG könnt Ihr auch dann erhalten, wenn Ihr bereits in einem anderen Studiengang eingeschrieben wart. Voraussetzung ist, dass der Fachrichtungswechsel spätestens nach dem 3. Fachsemester vollzogen wurde und aus einem gesetzlich anerkannten Grund erfolgte (Beispiele: Eignungsmangel, Neigungswandel)

http://www.bafoeg-rechner.de/FAQ/fachwechsel.php

1
@derabbrecher

Ja?

wenn du weißt wo es steht, wieso fragst du dann ;)

Voraussetzung ist, dass der Fachrichtungswechsel spätestens nach dem 3. Fachsemester vollzogen wurde und aus einem gesetzlich anerkannten Grund erfolgte (Beispiele: Eignungsmangel, Neigungswandel). Bei einem späteren Wechsel gibt es nur dann weiter BAföG, wenn ein sog. unabweisbarer Grund vorliegt oder im neuen Studiengang die Einstufung in ein ausreichend hohes Fachsemester erfolgt.

Das 4. Semester hat ja bereits begonnen (das 3. Semester war bereits vollendet und abschlossen) damit brauchst du einen unabweisbaren Grund.

0

überhaupt nicht mehr meinen Neigungen entsprach und zum anderen auch von mir intellektuell nicht zu bewältigen war


Bist Du sicher, dass die neue Fachrichtung soviel andere Anforderungen hat??

Der Medien-Teil fällt weg. Ich habe im neuen Studium im 1. Semester auch alle Prüfungen bis auf Mathe bestanden, aber das interessiert die glaube ich eher weniger.

0

Was möchtest Du wissen?