Fachoberschule oder Wirtschaftsgymnasium, Oberstufe?

2 Antworten

Kommt ganz darauf an, wie viel du dir zutraust. Wirtschaftsgymnasium ist eben pure Lernerei. Ich bin momentan auf der Fachoberschule im Bereich "Gesundheit und Soziales" und muss sagen, dass ich froh war, vom normalen Gymnasium auf die FOS gewechselt zu sein. Auch das Jahr Praktikum war echt eine Erfahrung wert- man wird selbstständiger und kann sich gut vorstellen, wie das erste Ausbildungsjahr in diesem Beruf werden könnte. (Das Praktikum orientiert sich nämlich an den Aufgaben, die Auszubildende im ersten Lehrjahr zu erledigen haben).. Allerdings kommt das auf jeden selbst an, das kann dir im Grunde keiner vorschreiben, aber vielleicht schaust du einfach mal, was du später für einen Beruf lernen möchtest und welche Voraussetzungen du dafür brauchst.

Wieso bist du von einem normalen Gymnasium aufs FOS gewechselt, kann das sein, dass es schwer war?

LG

0
@Allwissenheit

Ich war vorher auf einem G8- Gymnasium. Es war ehrlich gesagt die Hölle. Die Lehrer mies drauf, weil sie innerhalb kürzester Zeit sämtliches Wissen in uns reinpumpen mussten und selbst überfordert waren und auch mir war das alles ein bisschen zu viel. Heißt aber nicht, dass es bei jedem reinen Gymnasium so ist. Generell war meine alte Schule einfach schlecht und unorganisiert, weshalb insgesamt 30 Personen aus meinem Jahrgang die Schule gewechselt haben. Außerdem wollte ich einfach auch mal praktische Erfahrungen sammeln und selbstständiger werden, dafür ist das Jahr Praktikum eben echt gut gewesen. Und es kommt bei Bewerbungen gut, wenn man ein gutes qualitatives Arbeitszeugnis von seinem Praktikum vorlegen kann . ;D

0

Wirtschaftsgymnasium ... aber danach nicht BWL studieren (!) Das BWL-Studium wird heute nur noch belächelt und besonders schlecht bezahlt ... Meine Nachbarin hat BWL studiert, und verdient ca. 2500 € ... Mein Bruder ist beim Zoll (mittlere Reife) und verdient hier knapp 3000 € der Unterschied ist enorm.

Unterschied zwischen Fachhochschulreife Wirtschaft und Verwaltung und fachgebundener Hochschulreife?

Ich möchte in Oktober anfangen zu studieren und beschäftige mich auch seit langem damit. Mir wird eins aber noch nicht ganz klar. Die fachgebundene Hochschulreife berechtigt an Unis bestimmte Fächer zu studieren. Kann ich mit der Fachhochschulreife von einem Berufskolleg für Wirtschaft und Verwaltung Wirtschaftliche Studiengänge belegen? Und wie bekommt man die fachgebundene Hochschulreife

...zur Frage

Wie ist die Bezeichnung für einen FOS Abschluss.

Wisst ihr wie die bezeichnung ist für einen FOS Abschluss? Mit dem FOS Abschluss kann man ja Studieren, doch bei dem anmeldeformular ist kein FOS Abschluss angegeben. Nur Fachgymnasium und Fachoberschule. Von einer Fachhochschulreife ist nicht die rede. Oder ist die Fachhochschulreife unter anderen namen ein Fachgymnasiums reife? Fachgymnasium (FHR)? Fachoberschule (FHR)? oder doch etwas anderes?

...zur Frage

Bewerbungsanschreiben Rechtsanwaltsfachangestellte Praktikum?

Hey wäre nett wenn das jemand einfach mal Korrektur lesen und bzw korrigieren würde :)

Bewerbung um einen Praktikumsplatz als Rechtsanwaltsfachangestellte Sehr geehrte Frau xxx,

wie ich unter www.xxxxx.de erfahren habe, stellen Sie auch in diesem Jahr Jahrespraktikanten ein. Deshalb bewerbe ich mich um eine Praktikumsstelle als Rechtsanwaltsfachangestellte.

Ich bin 16 Jahre alt und besuche die 10. Klasse der xxxschule in xxx, welche ich voraussichtlich dieses Jahr mit der mittleren Reife beenden werde. Folgend möchte ich die Fachoberschule mit dem Schwerpunkt Wirtschaft & Verwaltung besuchen. Da es sich um ein Jahrespraktikum der Schule handelt, bin ich an einen Zeitkorridor vom 01.08.17 bis zum 15.06.18 gebunden.

Meine Entscheidung für ein Praktikum in diesem Bereich beruht darauf, dass ich mich sehr für Büro- und Verwaltungstätigkeiten interessiere. Der Umgang mit den Mandanten, Terminvereinbarungen oder auch Aktenführung stellen reizvolle Aufgaben für mich dar. Selbstständige Arbeiten erledige ich pflichtbewusst. Ich bin flexibel und besitze gute Computerkenntnisse in Office-Anwendungen.

Die Möglichkeit, Menschen mit rechtlichen Mitteln unterstützend zur Seite zu stehen, fasziniert mich. Besonders interessiert mich, wie solche Fälle bearbeitet werden, wie Anwälte sich für ihre Mandanten einsetzen. Jeder Rechtsstreit ist anders, es gibt immer wieder neue Herausforderungen.

Im Karriereportal berufenet.arbeitsagentur.de habe ich mich noch mal eingehend über den Beruf als Rechtsanwaltsfachangestellte informiert, und bin mir sicher, dass ich viel Spaß an der Arbeit haben werde.

Mit dem Jahrespraktikum bekäme ich die Möglichkeit einen intensiveren Einblick in diesen Beruf zu bekommen. Ich würde mich freuen, wenn ich mich persönlich bei Ihnen vorstellen darf.

Mit freundlichen Grüßen

...zur Frage

Lehramt Studium, wie hinkommen?

Hallo liebe Community, ich bin 17 Jahre alt und besuche derzeit eine Wirtschaftsschule in Bayern, die ich im Juli 2018 mit der mittleren Reife absolvieren werde. Mein hauptberufliches Ziel ist: Lehramt in Deutsch für die Grundschule zu studieren.

Normalerweise, würde ich auf die Fachoberschule gehen, da meine Familie mir dies aber verbietet und mich zu anderen Berufen ,,zwingt", muss ich versuchen, es nach einer Ausbildung zu machen. Meine Noten sind derzeit (Deutsch 1-2, Mathematik [aufgrund der Rechenschwäche (gebe mir aber Mühe)] 3-4 und Englisch 2-3). Aufgrund der Dyskalkulie benötige ich Nachhilfeunterricht, welcher in der Oberstufe mehr als 100€ kosten würde. Ein anderes Nachhilfeinstitut käme für mich nicht in Frage, da ich dort perfekt zurecht komme und mich wohl fühle. Meine Familie möchte dies nicht mehr finanzieren, weswegen ich die Ausbildungsvergütung später dafür nutzen würde.

Ich könnte also nach der Ausbildung in die BOS Klasse gehen, um mein Fach- und allgemeines Abitur zu erwerben. Stimmt es aber, dass falls ich mich für den kaufmännischen Beruf entscheide, dass ich dann in die Fachrichtung ,,Wirtschaft und Verwaltung" gehen muss? Technik und Wirtschaft & Verwaltung sind überhaupt nicht mein Fachgebiet, weswegen ich mich für den Sozialweg entschieden habe. Gäbe es noch Alternativen, um die o. G. Abschlüsse zu erwerben? Zu was ratet Ihr mir? Danke schonmal, für alle Antworten. 😊

...zur Frage

Unterschied zwischen Wirtschaftsgymnasium und Fachoberschule?

Ich möchte später auf eine weiterführende Schule gehen, weiß aber nicht welche.

WG ( Wirtschaftsgymnasium) oder FOS (Fachoberschule)?

Was ist der Unterschied?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?