Fachoberschule oder Gymnasium? (Bayern)

3 Antworten

Weißt du, dass du für die Gestaltungs-FOS eine Aufnahmeprüfung machen musst und es nur zwei Kunst-FOS in rar. Aber wenn du wirklich so gut zeichnen kannst und es auch gern tust, dann versuch es!:)

Französisch brauchst du auf der FOS nicht weiterbelegen, da du deine 4 Pflichtjahre schon hast (wenn du in der Abschlussprüfung mindestens ne 4 hast).

Wenn du lieber gerne praktisch arbeiten willst, dann geh auf die FOS. Da hast du in der 11. Klasse das halbe Jahr Praktikum und kannst schon mal Erfahrungen in der Arbeitswelt sammeln.

Wenn du aber eher theoretisch interessiert bist, geh aufs Gymnasium. An einigen Gymnasien gibt es sogenannte Einführungsklassen. Da macht man zusammen mit anderen Realschülern nochmal die 10. Klasse, um auf das Niveau des Gymnasiums zu kommen. Kann ich persönlich nur empfehlen, denn ich habs letztes Jahr auch so gemacht und bin jetzt in der 11. Klasse. Da hast du dann wie auf der FOS (mit FOS13) in drei Jahren dein allgemeines Abitur. Da kannst du auch deinen Schwerpunkt auf Kunst in der Oberstufe legen.:) Und deine 2. Fremdsprache Französisch kannst du entweder noch ein Jahr weitermachen oder du fängst mit einer neuen Sprache nochmal an (Spanisch oder Italienisch, je nach Schule). Für die Einführungsklasse wird ein Schnitt von 3,0 benötigt und ein pädagogisches Gutachten vom Klassenlehrer. Wenn du in den Hauptfächern einen Schnitt von 1,5 hast, kannst du auch direkt in die 11. Klasse gehen, brauchst aber noch ein pädagogisches Gutachten, indem steht, dass deine Kenntnisse über dem Niveau der mittleren Reife hinausgehen.

Wenn du noch Fragen dazu hast, kannst du mir gern ne PN schreiben!:)

Vor der Aufnahmeprüfung hab ich auch etwas Bammel. Weil, was, wenn sie mich nicht nehmen? Für die FOS müsste ich wahrscheinlich auch ausziehen, denn jeden Tag 60 km hin sowie zurück fahren geht ja nicht. Das Gymnasium ist gleich neben der Realschule. Ach..es ist zwar noch etwas hin, (bin jetzt in der 9.) aber man kennt einfach schon, dass sich die RS dem Ende zuneigt und die letzten Jahre gehen schnell.

0
@Co0kieMonster

Versuchs doch mit der Aufnahmeprüfung!:)

Aber man darf sich nicht in mehreren FOS anmelden, oder? Denn dann könntest du ja noch in die Einführungsklasse. Die würde ich dir auf jeden Fall empfehlen, wenn du aufs Gymnasium gehst, einfach, weil man dir dort ambesten helfen und auf dich eingehen kann. Da kannst du dich auch anmelden, wenn du dich bereits an der Kunst-FOS eingeschrieben hast!:)

0

Welchen Abschluss du brauchst, entscheidet immer die Uni also fachabi oder reines abi. Mit fachabi als FOS bist du sicherlich auch dabei (Abi kann aber nie schaden)^^

Beim Studium fangen alle bei 0 an, seidenn sie waren auf einer Spezialschule wie z.B Gesatltung, da hast du einen Vorteil der 1 Semester entspricht, änlich ist es auch bei anderen Spezialschulen,

Am besten immer mal in >Vorlesungen setzen und lauschen was gefordert wird.

=)

Mit einem Realschulabschluss, machst Du auf jeden Fall 3 Jahre bis zum Abi für ein allgemein gültiges Abitur (allg. Hochschulreife) = 2 Einführungssemester / 4 Qualifikationssemester, das bleibt Dir auch bei G8 nicht erspart.

Das Abi an einem allgemeinbildenden Gymnasium und an einer (heißt in Niedersachsen so) Berufsbildenden Schule sind gleichwertig.

Man kann mit beiden Medizin studieren, wenn die Zensuren reichen.

Nur die Fachgebundene Hochschulreife (Fachabi nach Klasse 12, BBS) beschränkt auf das Hauptfach in der Schule

Was möchtest Du wissen?