Fachinformatiker für Systemintegration oder für Anwendungsentwicklung?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Es kommt natürlich auch drauf an, was Du lieber machst. Wenn Du Spaß am programmieren hast, wird Anwendungsentwickler wohl weniger schnell langweilig werden für Dich. Außerdem muss man als Systemintegrator auch hin und wieder programmieren (bin selber Systemintegrator). Was genau die Anwendungsentwickler noch so tun, kann ich Dir leider nicht sagen. Aber als Systemintegrator muss ich z.B. nicht nur Server warten und Netzwerke konfigurieren. Ich kümmere mich auch um Probleme mit Pc, Laptop, Handys, Drucker, Beamer und co. (es kommt natürlich auch darauf an, wo du arbeitest). Häufiger kommt es vor, dass das gleiche Problem auftritt, aber im großen und ganzen gibt es immer die unterschiedlichsten Probleme & Fehler, sodass es eben wenig langweilig wird. Es kommen hin und wieder aber auch mal größere Probleme, die sich erst nach Tagen oder gar Wochen lösen lassen, weil man einfach nicht die Lösung findet, was den Spaßfaktor wiederum von Tag zu Tag sinken lassen kann. Wenn man sich für soetwas allerdings wirklich interessiert und Spaß daran hat, auch größere Probleme nach längerer Recherche und Rumprobiererei quasi "Detektivmäßig" zu lösen, wird es auch nicht langweilig werden. Ich hoffe Du verstehst so ungefähr, was ich damit meine. ;)

Mfg Blacky

Was möchtest Du wissen?