Fachinformatiker: Anwendungsentwicklung - Hilfe bei Schulpräsentation?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

1. Die Technik hat sich in den letzten Jahren Extrem weiter entwickelt und so ziemlich jede Firma egal aus welchem Bereich brauch heute Informatiker.

2. Natürlich wird er sich verändern denn der Informatiker muss mit der Entwicklung mitgehen.

4. Wie schon gesagt, Technik verändert sich und der Mensch muss sich ständig daran anpassen das ist in vielen Berufen so und vor allem in der IT.

Die Frage zu beantworten genügt, wenn man sie alle miteinander vereint: man geht mit der Zeit. Man will ja nicht von Gestern sein. Das heißt, dass man neue Technologien und neue Programmierwerkzeuge benutzt. Ständig kommen neue Versionen, die das Leben eines Infos leichter machen. Das wird ständig so weiter gehen. Ansonsten würden wir nämlich heute noch mit dem Plankalkül programmieren.

1. Ja, weil es immer wieder neue Technologie gibt.
2. Natürlich weil es wie bei eins immer wieder neue Technologien gibt.
3. z.B. Könntest du noch studieren wenn ich das gerade richtig im Kopf habe.
4. Als Informatiker muss man ein paar mal im Jahr zu einer Fortbildung, um (wie schon gesagt) die neue Technologie wieder zu verstehen.

1) Das Berufsfeld ist stetig gewachsen

2) Informatiker werden später immer wichtiger, vor allem für die neuere und anfälligere Technologie

3) Informatik Studium

4) Du musst dein Wissen immer wieder auffrischen, weil sich die Technologie immer verbessert

Also zu 4.Lebenslang lernen da man immer was dazu lernt was man noch verbessern kann usw also in dem Beruf vieles neues lernen kann

Was möchtest Du wissen?