Fachinformatik + BWL = Wirtschaftsinformatiker?

4 Antworten

Naja du hast dann wahrscheinlich eine Ausbildung als Informatiker und einen Hochschulabschluss in BWL, aber nicht direkt als Wirtschaftsinformatiker. Da du beide Bereiche kennst, kommt das einem Wirtschaftsinformatiker allerdings sehr nahe. Wofür willst du das denn genau wissen? 

Für eine Bewerbung würde ich dann zum Beispiel einfach schreiben: ausgebildeter Fachinformatiker und Bachelor of Science in BWL oder etwas ähnliches. So sieht man auch direkt, was du gelernt hast. 

Natürlich bist du irgendwo dann auch Wirtschaftsinformatiker, aber wahrscheinlich hast du dies nicht als "offiziellen Titel".

Warum ich das wissen will: Wenn ich ehrlich bin, um die hohen mathematischen Anforderungen der Uni und FH im Informatikbereich zu umgehen und um mehr praxisorientierter zu sein, sprich auch schon Berufserfahrung mit zu bringen. 

0

Da du beide Bereiche kennst, kommt das einem Wirtschaftsinformatiker
allerdings sehr nahe. Wofür willst du das denn genau wissen? 

Uuuuuuuuu das tat weh (bin selber Wirtschaftsinformatik Student)

0

Du hast gegenüber Mitstudenten evt. Vorteile, aber Studieren musst du es trotzdem (Wenn du einen entsprechenden Abschluss oder Titel haben willst). Abgesehen davon wird in der dualen Ausbildung nicht in jedem Fall Hochschulniveau erreicht (und umgekehrt).

Nur der, der Wirtschaftsinformatik studiert hat gilt als Wirtschaftsinformatiker, aber niemand behauptet dass du nicht auch als einer Arbeiten kannst. :)

Was möchtest Du wissen?