Fachhochschulreifenach Ausbildung?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Nicht automatisch. Dazu müsstest du das in der Ausbildung gezielt "mitgemacht" haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein. Dafür müsstest du mit dem schulischen teil der Fachhochschulreife von der Schule abgegangen sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ja, jedoch kannst du nur studieren, was deiner Ausbildung entspricht, heißt du hast keine ALLGEMEINE Fachhochschulreife.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du willst sicher wissen, ob Du damit studieren könntest ? Ja, das könntest Du mit 3 Berufsjahren als sogenannter "Beruflich Qualifizierter". Damit könntest Du z.B. möglicherweise BWL an einer (Fach-) Hochschule studieren, ohne eine Aufnahmeprüfung machen zu müssen.

An der Fernuni wird zwar eine Prüfung mit diesen Voraussetzungen für BWL verlangt, aber die besteht dort lediglich aus einem Probestudium, dessen Prüfungsleistungen anerkannt werden, also de facto keine separate Vorprüfung wie an fast allen anderen Unis.

Eine formale "Fachhochschulreife" hast Du aber mit dieser Zugangsmöglichkeit nicht !

Bitte beachte aber, dass man sich mit Fachhochschulreife z.B. an der Fernuni überhaupt nicht einschreiben kann, insofern hast Du dort für BWL als "Beruflich Qualifizierter" einen klaren Vorteil.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein hast du nicht. Du musst noch die Fachoberstufe Form B besuchen. Schwerpunkt Verwaltung/Wirtschaft Verkauf

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein. Hast du nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?