Fachhochschulreife mit Realschulabschluss

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Das kannst Du

  1. an einer Fachoberschule (Klasse 11 und Klasse 12)
  2. an einer zweijährigen Höheren Berufsfachschule

in den meisten Bundesländern, ausser in Baden-Würtemberg. Dort ist das anders geregelt.

Die Fachoberschule Klasse 11 ist so organisiert, dass Du dort an 3 Tagen Dein Praktikum machst (praktischer Teil der Fachhochschulreife) und Du an 2 Tagen Schule hast. Das für den jeweiligen Fachoberschultyp (z.B. Technik, Wirtschaft, Gestaltung etc.) passende Praktikum musst Du Dir bereits in Klasse 10 Realschule selbst suchen, sonst kannst Du dich nicht zur Fachoberschule anmelden. In Klasse 12 ist dann Vollzeitunterricht. Dann hast Du bereits nach 2 Jahren Deine Fachhochschulreife und kannst mit einem Bachelor beginnen. Frag doch einfach Deine Realschullehrer, wie Du an ein Praktikum kommst. Das dürfte ja dort immer wieder vorkommen.

Nach der zweijährigen Höheren Berufsfachschule brauchst Du in NRW noch ein 6-monatiges Praktikum. Alternativ wird auch ein freiwilliges Soziales Jahr oder die 12-monatige regelmässige Teilnahme an einer Berufsausbildung anerkannt. Das Praktikum kann hier sowohl vor als auch nach der Schulausbildung gemacht werden.

Sehr attraktiv sind auch Bildungsangebote welche die Fachhochschulreife mit einer anerkannten Berufsausbildung verbinden, z.B. kaufm. Assistent. Das dauert dann 3 Jahre. In NRW kannst Du danach sofort zu Fachhochschule gehen oder auch noch ein Jahr dranhängen und das Abitur machen. Das kannst Du in NRW mit den beiden anderen Möglichkeiten jedoch nicht ohne vorher noch eine Berufsausbildung zu machen.

Ok und brauche ich einen bestimmten Durchschnitt damit ich mich an einer Fachoberschule oder berufsfachschule bewerben kann?

0

Du willst also auf die FOS?

Natürlich musst du dich bewerben. Vermutlich so im Februar des nächsten Jahres.

Was möchtest Du wissen?