Fachhochschulreife (Fachabitur) + praktischer Teil (Praktika)

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Nein wird es nicht, nur eine Ausbildung oder ein offizielles Praktikum wird angerechnet, jedenfalls in NRW.

In einer Broschüre zu diesem Thema heisst es, eine langjährige Berufstätigkeit wird als Praktikum anerkannt. Wenn das nun eine Teilzeitjob war, müsste Deine gesamte Tätigkeit zeitlich mindestens einem 12-monatigen Vollzeitjob entsprechen.

Ich würde Dir raten, einfach unter Hinzufügung der erforderlichen Unterlagen beim Schulministerium NRW anzufragen, ob sie Dir das als praktischen Teil der Fachhochschulreife bestätigen können. Dann hast Du es amtlich oder vielleicht auch nicht.

https://broschueren.nordrheinwestfalendirekt.de/broschuerenservice/msw/das-praktikum-zum-erwerb-der-fachhochschulreife-in-nordrhein-westfalen-informationen-fuer-schuelerinnen-und-schueler/904

In welchem Bundesland lebst Du? In der Regel brauchst Du für den praktischen Teil eine abgeschlossene Berufsausbildung und 6-12 Monate Praktikum.

NRW :)

0
@Goldstueck09

sorry, ich meinte oben natürlich Ausbildung ODER Praktikum.

Es ist in der Tat sehr davon abhängig, wo und wie Du den schulischen Teil erworben hast. Man kann sich auch längere Berufstätigkeit anrechnen lassen, aber die muss dann auch in die entsprechende Richtung, z.B. kaufmännisch gehen, da hilft dann Tätigkeit im Büro, aber nicht unbedingt im Lager oder Reale einräumen. Und Berufstätigkeit heißt meist Fulltime-Job und nicht ein paar Stunden Aushilfe pro Woche.

Schau doch mal in diese Broschüre und google: Das Praktikum zum Erwerb der FHR - Nordrhein-Westfalen direkt

Oder wende Dich direkt an die dort angegebenen Kontaktadresse, um Deinen Fall prüfen zu lassen.

Viel Erfolg!

0

Soweit ich weiß wird einem, wenn nur eine abgeschlossene Berufsausbildung für die BOS angerechnet.

Kann mir kaum vorstellen, das ein Nebenjob angerechnet wird. Im Zweifelsfall, frag in einer FOS/BOS in deiner Nähe nach.

Was möchtest Du wissen?